Aktionen für Haiti in der Wedemark

Klaus Oelmann vom Organisationsteam der Benefizgala freute sich über die einfallsreichen Berkhofer Reiter mit ihrer Tombola. Foto: A.Wiese

In Berkhof verloste der Reitverein die Turnierpreise, in Bissendorf gab es Kuchen

Berkhof/Bissendorf (awi). Die Zahl der Aktionen für Haiti unter dem Motto „Haiti hilft Wedemärkern helfen“, die in einer Benefizgala am 25. April in der Bissendorfer Mehrzweckhalle münden sollen, wächst ständig. Am Wochenende hatte der Reit- und Fahrverein Berkhof auf sein Gelände eingeladen und unterhielt die Besucher mit Voltigiervorführungen und Ponyreiten. Es gab Kaffee und Kuchen und eine Tombola mit tollen Preisen. „Eigentlich sind das die Preise, die wir im Laufe des Jahres von Sponsoren für unser Turnier zur Verfügung gestellt bekommen. Aber wir haben uns spontan entschlossen, sie für den guten Zweck zu spenden“, erklärte das Organisationsteam beim Reitverein. „Für uns alle war es keine Frage uns bei der Haiti-Aktion zu beteiligen, denn wir finden es wichtig unseren Kindern und Jugendlichen nicht nur das Reiten oder Voltigieren beizubringen, sondern auch soziales Engagement vorzuleben. Wir fanden den Tag auch ganz gelungen und nun zu dem Ergebnis in Euro: 800 Euro sind zusammengekommen. Darüber freuen wir uns“, teilte Elisabeth Wöbse vom Reitverein Berkhof Klaus Oelmann vom Organiationsteam der Benefizgala im April mit. Der fand die Aktion „klasse“, kaufte natürlich auch selbst Lose und ist überzeugt, dass die Gala in der Mehrzweckhalle ein voller Erfolg wird. Die CD zu der Aktion gibt es wie berichtet im Kaffeehus Bahls in Bissendorf zu kaufen.
„Zeig mir den Regenbogen“ war das Motto für den Krabbelgottesdienst der Mitarbeiterinnen der Krippe des Ev. Kindergartens und der Eltern-Kind-Kontaktgruppen der St. Michaelis-Kirchengemeinde in Bissendorf am vergangenen Sonntag. Folglich drehte sich in dem Gottesdienst für die Jüngsten in der Gemeinde alles um das Aprilwetter, die Farben des Regenbogens und was in der Bibel über den Regenbogen steht. „Für uns lag es nahe, gerade unter dem Zeichen des Regenbogens an die Folgen des Erdbebens auf Haiti zu erinnern und die Kollekte des Gottesdienstes und die Spenden beim anschließenden Kaffeetrinken für das von der Wedemärkerin Gerit Haller betreute Waisenhaus auf Haiti zu sammeln“, war die einstimmige Meinung aller Mitarbeiterinnen. Diese und andere Spenden, werden demnächst auf der Benefizgala übergeben.