Alexa Ruthardt siegt mit sicherer Hand

Gailhofer Majestäten 2018 mit dem 1. Vorsitzenden Rolf-Dieter Göing (von links): Schülerkönig Justus Dase, Schützenkönigin Alexa Ruthardt und Jugendkönig Christian Dillinger. Foto: B. Stache
 
Am Abend übernimmt DJ Kai Nürnberger das Kommando beim Schützenfest in Gailhof: „Ich mache Musik für Jung und Alt und freue mich, wenn sich viele auf der Tanzfläche vergnügen.“ Foto: B. Stache

Beim Schützenverein in Gailhof schießen Männer und Frauen auf eine Königsscheibe

Gailhof (st). „Männer und Frauen schießen bei uns auf eine Königsscheibe“, erklärte Simone Meyer, Jugendwartin im Schützenverein „Sichere Hand“ Gailhof. Das Ergebnis: beim Schießen um die Königs- oder Königinnenwürde 2018 setzte sich Alexa Ruthardt mit 30 Ring und drei Stechschüssen (10, 10, 9) als neue Schützenkönigin erfolgreich durch und erhielt die ersehnte Königsscheibe. Den zweiten Platz belegte Sven-Olaf Hüner mit ebenfalls 30 Ring und einem Stechergebnis von 10, 10, 7. Thomas Kreiling wurde Dritter mit Stechschüssen 10, 5 und 10. „Die Scheibe wird seit vielen Jahren von Steffi Marten ehrenamtlich gestaltet“, berichtete Schützenkönigin Alexa Ruthardt. Sie ist zugleich Kassenwartin beim zirka 95 Mitglieder zählenden SV „Sichere Hand“. Zur Proklamation konnte 1. Vorsitzender Rolf-Dieter Göing weitere Ehrungen vornehmen. So ging der Krückstock an Laureen Rehse, die Otto-Wöhler-Gedächtniskette wurde nach einem Stechen an Sven-Olaf Hüner überreicht, gefolgt von Ralf Göing und Rolf-Dieter Göing, der sich den dritten Platz mit Simone Meyer teilte. Beim Damenehrenschild hatte Editha Westmann das beste Schießergebnis, Alexa Ruthardt belegte den zweiten Platz, Simone Meyer und Heidi Leide gemeinsam den dritten. Schützenehrenschild-Sieger wurde Sven-Olaf Hüner nach einem Stechen mit Andreas Gattler, Rolf-Dieter Göing wurde Dritter. Die Kinder-Ehrungen beim Schützenfest 2018 in Gailhof fielen wie folgt aus. Kinderkönige: 1. Max-Lennard Rose, 29 Ring (Stechschuss 9, 10), 2. John-Felix Rose, 29 Ring (9, 9), 3. Justus Dase, 28 Ring, 4. Fiona Meyer und Jette Brümmer, je 27 Ring, 5. Lea Göing, 25 Ring, 6. Kilian Meyer, 24 Ring. Jugendkönig: Christian Dillinger mit 30 Ring im Stechen (10, 10) vor Leonie Brümmer, 30 Ring (9, 10) und Fynn Gutzler, 29 Ring. Jugendehrenschild: Leonie Brümmer (88 Ring) vor Christian Dillinger (84) und Fynn Gutzler (78). Schülerehrenschild: Justus Dase mit 84 Ring von 90 möglichen, John-Felix Rose (75), Lea Göing (74), Max-Lennard Rose (73), Fiona Meyer (70) und Kilian Meyer (62). Beim Kinderpokal siegte Fiona Meyer mit 80 Ring und Stechschuss 9 vor Max-Lennard Rose (80 Ring, Stechschuss 8), Justus Dase (75), Lea Göing (74), John-Felix Rose (66), Jette Brümmer (63) und Kilian Meyer (50). Ergebnis Bonbonpokal: Justus Dase (48 Ring), John-Felix Rose (47), Christian Dillinger (46) und Leonie Brümmer (54) belegten gemeinsam Platz drei, gefolgt von Fiona und Kilian Meyer (beide 55), Jette Brümmer (56), Fynn Gutzler (57), Max-Lennard Rose (40) und Lea Göing (38). Am Sonnabend wurde im und vor dem Schützenhaus in Gailhof gebührend gefeiert. „Wir gestalten unser eintägiges Schützenfest in Eigenregie. Der Schützenverein Meitze übernimmt dabei die Bewirtung. Wir revanchieren uns dafür bei deren Schützenfest“, berichtete Vorsitzender Rolf-Dieter Göing. Das Gailhofer Fest hatte um 13.30 Uhr mit Begrüßung der Gäste, Proklamation und Ehrung langjähriger Mitglieder vor dem Schützenhaus im Freien begonnen. Kreisschützenmeisterin Christiana Böttcher hatte drei Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften im Kreisschützenverband Wedemark-Langenhagen vorbereitet: Für Stephanie Garland und Alexandra Meine, Mitglieder seit 15 Jahren, sowie für Rolf-Dieter Göing, der dem Verband seit nunmehr 50 Jahren angehört. Nach der Proklamation ging es zum Annageln der Schützenscheiben ins Dorf, musikalisch begleitet vom Musikcorps Alt-Garbsen. Dessen 1. Vorsitzender Patrick Gebauer spielte dabei die 5-er-Trommel, die musikalische Leitung lag in den Händen von Nicole Bößmann. Vor dem Schützenhaus sorgten eine Grillbude sowie ein Getränkestand für das leibliche Wohl der Schützenfestbesucher. Für die Kinder gab es eine Strohburg zum Toben, für die Jüngsten war eine Hüpfburg aufgebaut worden. Am Abend hatte DJ Kai Nürnberger das Kommando beim Schützenfest in Gailhof übernommen: „Ich mache Musik für Jung und Alt und freue mich, wenn sich viele auf der Tanzfläche vergnügen.“