Anja Tchepets stellt im Bürgerhaus aus

Anja Tchepets vor ihren ausdrucksstarken Werken. Foto: B. Stache

Vernissage beim imago Kunstverein Wedemark

Bissendorf (st). Die 1970 in St. Petersburg geborene Malerin und Grafikerin Anja Tchepets stellt noch bis Oktober im Bürgerhaus Bissendorf Werke ihres Projektes „HOMEZONE“ aus. „Die Ausstellung zeigt eine Serie von Drucken und Malereien aus meiner Zeit ab 2007 in New York“, erklärte die begabte Künstlerin, die aus einer alten russischen Künstlerfamilie stammt und heute in Berlin wohnt, anlässlich der Vernissage am Sonntagmittag. „Wir haben Anja Tchepets im Katalog der Online-Galerie CURVALUXA aus Hannover entdeckt“, erzählte Ute Loewener, Vorsitzende des imago Kunstvereins Wedemark. Mit Blick auf die ausgestellten Kunstwerke fügte sie hinzu: „Das sind ganz beeindruckende Skizzen, Malereien und Zeichnungen, die Menschen in Harlem und der Bronx zeigen.“ Zur Ausstellungseröffnung hatte Ortsbürgermeisterin Christa Bogenschütz – an ihrem Geburtstag – ein Grußwort gesprochen: „Es ist nicht nur für mich, sondern auch für viele Bürgerinnen und Bürger eine große Freude, dass imago es immer schafft, hier wechselnde Ausstellungen zu präsentieren.“ Sie dankte Ute Loewener und ihrem Team ausdrücklich für die ehrenamtliche Arbeit. An die Künstlerin gewandt erklärte die Ortsbürgermeisterin: „Es freut mich ganz besonders, dass Sie sich in der heutigen Ausstellung mit den sozialen Problemen von Jugendlichen auseinandersetzen. Ich hoffe, dass diese Ausstellung von ganz vielen Menschen besucht wird.“ Die Laudatio zur Vernissage hielt Nikola Röthemeyer, bildende Künstlerin aus Berlin. Sie kennt Anja Tchepets seit 15 Jahren: „Wir haben gemeinsam an der Kunsthochschule Weißensee in Berlin studiert.“ In ihrer Einführung beschrieb Röthemeyer unter anderem ausdrucksstarke Offsetplattencollagendrucke, die von Tchepets während eines Aufenthaltes in Genf als großformatige Arbeiten angefertigt wurden: „Eine Technik, die Form und Struktur des Motivs noch kraftvoller hervorhebt.“ Werke von Anja Tchepets wurden bereits in ganz Europa ausgestellt, unter anderem in der Schweiz, Österreich und Finnland. Unter den zirka 50 Teilnehmern an der Vernissage begrüßte Ute Loewener auch Professor Dr. Norbert Lanfer, Inhaber von CURVALUXA, der Online-Galerie. Sie freut sich auf viele Besucher der Ausstellung im Bürgerhaus Bissendorf, die noch bis zum 27. Oktober zu sehen ist: Dienstag bis Freitag von 11 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr, samstags von 11 bis 13 Uhr und an Sonntagen von 15 bis 17 Uhr. „Vom 7. bis zum 12. Oktober bleibt die Ausstellung wegen der Renovierung des Foyers geschlossen“, gab die imago-Vorsitzende Loewener bekannt.