Anneliese März ist Vereinsmajestät

Die Brelinger Majestäten, Preisträger und Pokalgewinner 2016: Anneliese März (von links), Hans-Joachim Petermann, Nele-Carlotta Grimsehl, Siegfried Schubert, Emelie Chantal Bils, Stefan Miethe, Michelle Peters mit Thore Böhnke, Melina Bils und Paul Metzner. Foto: B. Stache

Zahlreiche Ehrungen beim Königsessen zum Schützenfest in Brelingen

Brelingen (st). Der große Saal im Schützenhaus war am Sonntag zum Königsessen bis auf den letzten Platz besetzt. Über 100 Gäste konnte der 1. Vorsitzende des Schützenvereins Brelingen Jens Pinkvoß begrüßen, darunter Ehrenmitglied Peter Schröder, den zweiten stellvertretenden Bürgermeister Wilhelm Lucka sowie Ortsbürgermeisterin Christiana Böttcher und Kreisoberschützenmeister Mathias Böttcher. Bei Küster Werner Dybeck bedankte sich der Schützenvereinsvorsitzende „für den schon traditionellen Gottesdienst hier auf unserem Schützenfest.“ Jens Pinkvoß erinnerte daran, dass der Verein in diesem Jahr sein 108. Bestehen feiert. Wie in anderen Dörfern, sei auch in Brelingen ein nachlassendes Interesse an Schützenfesten festzustellen gewesen. „Schon im letzten Jahr hatten wir beschlossen, nicht mehr ein Schützenfest im eigentlichen Sinne zu feiern.“ Da aber im vergangenen Jahr die Resonanz bei der Bevölkerung so groß gewesen sei und das Schützenfest am Ende ein Erfolg wurde, kam es in diesem Jahr zur Neuauflage – bei gleichem Rahmenprogramm wieder im eigenen Schützenhaus. „Nur unsere Mitglieder und die Bevölkerung aus dem Dorf können dazu beitragen, dass das Schützenfest weiterhin als einer der Höhepunkte in unserer Dorfgemeinschaft bleibt“, brachte es Vorsitzender Jens Pinkvoß auf den Punkt. Kreisschützenmeisterin Birgit Gräfenkämper war es vorbehalten, zahlreiche Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften auszusprechen. Für 15 Jahre wurde Dennis Brandt ausgezeichnet, Gerrit Petermann, Peter Owsianski und Helga Hinz für 25 Jahre. Auf eine 40-jährige Mitgliedschaft im Schützenverein blicken Uwe Homann, Heinrich Honemann, Helga Meinhart und Jens Pinkvoß zurück. Gertrud Stolze und Michael Helfers sind seit 50 Jahren dabei. Nach dem Königsessen startete der traditionelle Festumzug mit musikalischer Begleitung durch den Fanfarenzug Thönse, der anschließend noch ein Platzkonzert gab. Am Umzug nahmen auch die Majestäten, Preisträger und Pokalgewinner teil: Vereinsmajestät und Damenpokal-Siegerin Anneliese März mit den Zweit- und Drittplatzierten Siegfried Schubert und Hans-Joachim Petermann, Kinderkönigin Nele-Carlotta Grimsehl und Melina Bils (zweite), Schülerkönigin und Christiana-Böttcher-Pokalsiegerin Emelie Chantal Bils sowie Juniorenkönigin Michelle Peters und Paul Metzner (zweiter), Seniorenkönig Siegfried Schubert, Volkskinderkönig Thore Böhnke, Volkskönig Janis Swolinsky, Stefan Miethe mit der Kette der KSK, Hans Krohne Pokalsiegerin Michelle Peters, Ratspreis-Sieger Jens Pinkvoß, Pokal der Besten-Siegerin Renate Pinkvoß sowie die Kaiserpokal-Siegerin Irmgard Ring (1.), Erna Grimsehl (2.) und Siegfried Miethe (3.).