Auch im zehnten Jahr ein Renner

Der achtjährige Jonas hat sichtlich Spaß beim Füttern eines Ochsen in der Lebendingen Weihnachtsscheune. (Foto: F. v. Samson)

Elzer Weihnachtsscheue wieder prächtig besucht

Elze (fvs). Seit nunmehr zehn Jahren hat es Tradition, dass die Elzer zu Weihnachten ein ganz besonderes Angebot ihrer Kirchengemeinde wahrnehmen können. Normalerweise wird die Pfarrscheune auf dem Elzer Kirchengelände für Gruppenaktivitäten genutzt. Doch seit dem Jahr 2000 verwandelt sie sich zu Weihnachten in einen liebevoll nachempfundenen Stall - lebende Tiere und eine große Krippe sorgen für gemütliche, weihnachtliche Atmosphäre. Die Lebendige Weihnachtsscheune – so der Name des Projekts – lockte auch in diesem Jahr gleichermaßen zahlreiche Gottesdienstbesucher und Passanten an. Insgesamt sechs Tiere, die Esel Lieschen und Maurus, zwei kleine Ochsen sowie zwei Scharzkopfschafe, erzeugten eine weihnachtliche Stimmung, die in dieser Form mit Sicherheit einzigartig in der Wedemark ist. Zu verdanken haben die Elzer die alljährlich erfolgreiche Aktion nicht nur ihrer Kirchengemeinde, sondern auch vielen helfenden Freiwilligen wie Karsten Schmieta oder Friedel Safrin, die die Tiere gerne zur Verfügung stellten.