Aufruf zum Umzug „50 Jahre neue Schule“

Organisieren den Umzug und die Feier zum 50. Geburtstag der neuen Schule Christa Bogenschütz und Susanne Brakelmann (vorne) sowie Sieglinde Lindemann (geborene Dutz), Wilhelm Erdmann und Wolfgang Leichter. Foto: A. Wiese

Keiner bekommt eine persönliche Einladung, aber alle sind herzlich eingeladen

Bissendorf (awi). Die Idee von Ortsbürgermeisterin Christa Bogenschütz und ihrer Stellvertreterin Susanne Brakelmann, zum 50. Jahrestag des Umzugs von der alten in die neue Schule Bissendorf einen Umzug wie 1963 von der Sparkasse (früher alte Schule) am Markt zur Grundschule am Mühlenberg und anschließend dort ein großes Fest zu veranstalten ist in Bissendorf und bei den betroffenen Jahrgängen 1963 bis 1954 auf fruchtbaren Boden und große Resonanz gestoßen. Mit einem erneuten Presseaufruf macht das Organisationskomitee um Bogenschütz und Brakelmann, zu dem auch Sieglinde Lindemann (geborene Dutz), Wilhelm Erdmann und Wolfgang Leichter gehören, nun bekannt: Das Fest wird wie angekündigt am Sonnabend, 17. August steigen. Treffen ist um 16 Uhr an der Sparkasse. Dann geht es in die ehemaligen Klassen sortiert im Umzug zur Grundschule. Für die, die nicht so gut zu Fuß sind, fährt ein Traktor mit Anhänger vorweg. An der Schule veranstaltet Schulleiterin Andrea Grunwald-Seitz eine Schulführung, anschließend wird gefeiert. Für Getränke sorgt das Organisationskomitee, für Gegrilltes die Fleischerei Klemm. Das Orga-Team betont: „Es wird keine persönlichen Einladungen geben. Wer sich angesprochen fühlt und Lust hat, mitzufeiern, ist herzlich eingeladen!“