Aus Pfandbons summiert sich eine stattlicher Betrag

Kurt Hoffmann nimmt die Pfandspende von Mareile Zwingmann entgegen.

REWE-Getränkemarkt spendet für Förderverein der Kirchengemeinden

Mellendorf/Brelingen. Aus vielen kleinen Cent- und Eurobeträgen summiert sich am Ende ein stattlicher Betrag. Auf fast 340 Euro haben Kunden des REWE-Getränkemarktes Zwingmann am Burgweg in Mellendorf verzichtet, als sie Leergut in Form von Flaschen und Dosen in den Markt zurückgebracht haben.
Über mehrere Monate hatten die Marktinhaber Norbert und Mareile Zwingmann dem Förderverein der Kirchengemeinden Brelingen und Mellendorf die Pfandspendenbox am Leergutautomaten zur Verfügung gestellt. Kunden konnten auf die Auszahlung oder Verrechnung des Pfandbetrages verzichten und ihren Pfandgutschein zu Gunsten des Fördervereins in die Box stecken.
„Angefangen von acht Cent für eine leere Flasche bis hin zu Eurobeträgen für eine ganze Leergutsammellieferung wurden so für unseren Förderverein zur Verfügung gespendet“, freute sich Vorstandsmitglied Friedrich Bernstorf, der die Pfandbons auszählte. Mareile Zwingmann rundete den Betrag auf 340 Euro auf und überreichte das Geld an den Schatzmeister des Fördervereins, Kurt Hoffmann. Den Dank des Fördervereins reichte Mareile Zwingmann an die Kunden des REWE-Getränkemarktes weiter, denn schließlich hatten sie für den Gesamtbetrag gesorgt.
Kurt Hoffmann nutzte die Geldübergabe, um auch den Mitarbeitern des REWE-Marktes für eine weitere Spende von 67 Euro zu danken, die beim Waffelverkauf anlässlich des letzten verkaufsoffenen Sonntags erzielt wurde. Der Förderverein setzt das Geld für die Jugendarbeit in den beiden evangelischen Kirchengemeinden Brelingen und Mellendorf ein.