Ausbildungs-Partnerschaft vereinbart

Daniel (links) und Andreas Sennheiser machen sich für junge Leistungssportler in Niedersachsen stark. Foto: B. Stache

LandesSportBund Niedersachsen und Sennheiser fördern junge Leistungssportler

Wennebostel (st). Der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen und Sennheiser
fördern zukünftig gemeinsam die duale Karriere junger Leistungssportler. Ab dem kommenden Jahr unterstützen der Träger des Olympiastützpunktes Niedersachsen und der Audiospezialist aus der Wedemark das LOTTO Sportinternat mit einer Ausbildungspartnerschaft. Bis zu vier Talente des LOTTO Sportinternats haben ab Januar 2018 die Chance, ein Schülerpraktikum in den Bereichen „Elektroniker Fachrichtung Geräte und Systeme“, „Mechatroniker“ sowie „Industriemechaniker Fachrichtung Feingerätebau“ am Sennheiser-Hauptsitz in der Wedemark zu absolvieren. Die Praktikumsplätze ergänzen das bereits bestehende Praktikumsangebot des Unternehmens. Die Schüler kommen von den zwei Partnerschulen des Internats – dem Gymnasium Humboldtschule in Hannover und der Kooperativen Gesamtschule Carl-Friedrich-Gauß-Schule in Hemmingen.
Darüber hinaus bietet Sennheiser interessierten Nachwuchssportlern die Möglichkeit, eine Ausbildung oder Vorpraktika für ihr Studium zu absolvieren. „Leistungssportlerinnen und Leistungssportler, die parallel studieren, erhalten die Möglichkeit ihre Bachelor- oder Masterarbeit im Unternehmen zu schreiben oder studienrelevante Praktika zu belegen“, heißt es seitens des Unternehmens, das seit Gründung vor mehr als 70 Jahren in der Region Hannover verwurzelt ist. „Es ist uns wichtig, hier vor Ort unseren Beitrag zum gesellschaftlichen Miteinander zu leisten. Daher freuen wir uns sehr, dass wir den sportlichen Nachwuchs gemeinsam mit dem LandesSportBund durch unsere beruflichen Förderangebote unterstützen können“, erklärte Andreas Sennheiser, der mit seinem Bruder Daniel das Unternehmen seit 2013 in dritter Generation leitet. „Spitzenleistungen erfordern eine engagierte und leidenschaftliche Grundhaltung. Das trifft auf den Spitzensport gleichermaßen zu wie auf Audioprodukte. In der Zusammenarbeit sehen wir daher eine optimale Verbindung“, fügte Daniel Sennheiser hinzu. „Der LandesSportBund Niedersachsen hat aktuell Absprachen mit neun Partnerbetrieben in Niedersachsen, die Nachwuchsleistungssportlern Ausbildungsplätze mit flexiblen Arbeits- und Ausbildungszeiten oder ein duales Studium ermöglichen“, erklärte LSB-Vostandsvorsitzender Reinhard Rawe. „Wir freuen uns, mit Sennheiser einen sehr attraktiven weiteren Partner gewonnen zu haben. Die Produktpalette spricht sicher viele unserer Sport-Talente an. Das Angebot ist ein wichtiger Baustein, damit die duale Karriere in Sport und Schule für Nachwuchstalente in Niedersachsen gelingen kann.“ Die Praktikumseinsätze werden über die beiden Laufbahnberater am Olympiastützpunkt Niedersachsen (www.osp-niedersachsen.de) koordiniert.