Ausstellung im Mooriz

Gezeigt werden heimische Raubtiere wie Hermelin...

Vernissage am Sonntag, 24. August

Resse. Aquarelle von heimischen Raubtieren ist das Thema der Ausstellung von Dietmar Reddig im Mooriz Resse. Die Vernissage findet am Sonntag, 24. August, um 12 Uhr statt. Gezeigt werden Bilder von Luchs, Fuchs, Wolf und Hermelin. Die Öffnungszeiten des Mooriz, Altes Dorf 1b, sind von Mittwoch bis Sonntag 11 bis 17 Uhr.
Zum Maler: Baujahr 1966 malte und zeichnete Dietmar Reddig schon seit seiner Kindheit gerne. Durch eine fundamentierte kreative Ausbildung hat er das Malen und Zeichnen, sowie Kalligraphie erlernt. Ob Ausstellungen mit klassischen Landschaftsaquarellen, HAI-Cartoonserien mit Serien im Anglermagazin Rute & Rolle, oder Hamelner Neuen Woche, das Malen ist seine Leidenschaft.
Seit 1995 ist er selbstständig mit einer Werbeagentur und in vielen Bereichen kreativ.
Nach einem Cartoonbuch „Das kann ja HAIter werden, erstellte er mit einer Partnerdruckerei und der Deutschen Umweltstiftung ein Büchlein über Heimische Piepmätze, welches bald an 300 Schulen in Deutschland mit Nistkästen verteilt werden soll. Ein zweites Büchlein über Greifvögel ist mit der Deutschen Umweltstiftung und der Greifwarte Burg Guttenberg in Arbeit. Das erste Bild der neuen Serie ist ein Adlerkopf. Nach Landschaften und HAI-Cartoons, reizte es ihn Fell und Gefieder mit Aquarellfarben zu malen, dabei sind die Bilder über Luchs, Fuchs, Wolf und Hermelin sowie eine Vogelserie entstanden.
Dietmar Reddig freut sich immer wieder wenn er mit seinen Bildern den Betrachter erfreuen kann – eben ein echter Künstler!