Auszeichnung vom Focus

Dr. Andreas Sennheiser, CEO der Sennheiser GmbH & Co. KG, nimmt die Auszeichnung für den fünften Platz bei „Die besten Arbeitgeber 2015“ von Daniel Goffart, Leiter des Ressorts Politik beim Focus, entgegen.

Sennheiser gehört zu den fünf besten Arbeitgebern in Deutschland

Wedemark. Am 27. Januar 2015 zeichnete das Nachrichtenmagazin Focus gemeinsam mit dem Karriere-Netzwerk XING und dem Arbeitgeberbewertungsportal kununu bereits zum dritten Mal die besten Arbeitgeber Deutschlands aus. In der Gesamtwertung belegte Sennheiser unter den insgesamt 806 bewerteten Unternehmen den fünften Platz – in der Kategorie „Fertig- und Gebrauchsgüter (mittlere Arbeitgeber)“ konnte sich der Audiospezialist sogar über die Spitzenposition freuen. Für die Bewertung der 806 besten Unternehmen aus 22 Branchen führte das Meinungsforschungsinstitut Statista eine repräsentative Befragung unter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern durch. Sie urteilten über die Zufriedenheit mit ihren Vorgesetzten, Karrierechancen, ihr Gehalt sowie über das Image ihres Arbeitgebers. Ebenso fragte Statista nach der Bereitschaft, den eigenen Arbeitgeber sowie andere Arbeitgeber derselben Branche weiterzuempfehlen. Nach Auswertung der über 70.000 Einschätzungen stand fest: Sennheiser liegt in der Kategorie „Fertig- und Gebrauchsgüter (mittlere Arbeitgeber)“ bei der Mitarbeiterzufriedenheit auf Platz 1. In der Gesamtwertung belegte das Unternehmen neben anderen namhaften Marken wie BMW oder Volkswagen den fünften Rang.
„Wir sind sehr stolz auf diesen Erfolg, der vor allem eine Auszeichnung unserer Unternehmenskultur ist. Daher möchten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern danken, die diese maßgeblich prägen“, fasst Dr. Andreas Sennheiser, CEO der Sennheiser electronic GmbH und Co. KG, das Ergebnis zusammen. „Wir werden auch in Zukunft gemeinsam mit unseren Beschäftigten sicherstellen, dass sich Sennheiser weiterentwickelt. Das betrifft sowohl den wirtschaftlichen Erfolg unseres Unternehmens, als auch das persönliche Fortkommen jedes Einzelnen.“