Automat gesprengt

Bissendorf-Wietze. Am Mittwoch gegen 21 Uhr haben Unbekannte einen Zigarettenautomaten an der Straße Wietze-Aue in Bissendorf-Wietze gesprengt. Die Polizei prüft Zusammenhänge zu zwei ähnlichen Taten in Burgdorf und Immensen. Ein Anwohner hatte gestern gegen 21 Uhr einen lauten Knall gehört. Unbekannte hatten einen Zigarettenautomaten gesprengt. Eine Nachbarin teilte der Polizei mit, dass sie einen Mann beobachtet hatte, der mehrere Zigarettenschachteln von der Straße aufhob und zu Fuß in Richtung der Straße Am Wietzestrand davon lief. Der Mann ist etwa 1,70 Meter groß und trug dunkle Oberbekleidung mit einer hellen Kapuze. Ähnliche Vorfälle hatte es bereits am 22. Dezember zwischen 02 und 11 Uhr an der Straße Dammgartenfeld in Burgdorf sowie am 24. Dezember zwischen Mitternacht und 2 Uhr an einem Sportheim an der Straße Am Fleith in Immensen gegeben. Auch dort waren jeweils Zigarettenautomaten gesprengt worden. Sowohl in Burgdorf als auch in Bissendorf hatten die Ermittler Reste von Böllern gefunden. Die Polizei prüft Zusammenhänge und bittet Zeugen dringend, sich mit dem Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer (05 11) 109-55 55 in Verbindung zu setzen.