Bands für das Open Air stehen fest

Sind engagiert in die Vorbereitungen für das Burning Stage Open Air am 28. August an der Jugendhalle: (v. l.) Dirk Müschen, Rolf Baumert, Torbjörn Johanson und Dieter Stein. Foto: A. Wiese

Firma Müschen stellt Bühne an der Jugendhalle kostenlos zur Verfügung

Wedemark (awi). Die vom Projektteam gebildete Auswahljury hat die Auswahl der Bands für das Burning Stage Open Air abgeschlossen. Es wurden 20 kreative und interessante Bewerbungen abgegeben, berichtete Sprecher Rolf Baumert aus der Verwaltung. Die Jury habe die Qual der Wahl gehabt. Wert sei auf Eigenkompositionen gelegt worden und es sollte ein Mix unterschiedlicher Stilrichtungen für alle Altersgruppen sein. Folgende sechs Bands werden jetzt ihre Qualitäten am Sonnabend, 28. August, an der Jugendhalle auf der Bühne präsentieren können: Staub, Bumchucks, Jack Wrack, Herr Flamingo, Early Bird und The Rimshots.
Die Firma Dirk Müschen aus Elze wird für das Burning Stage Open Air die Bühne kostenlos zur Verfügung stellen. Im Rahmen der Veranstaltungstechnik müssen hierfür gewisse Vorausetzungen vorliegen, für die die Firma Müschen zertifiziert ist. „Ohne Dirk Müschen als Hauptsponsor würde das Ganze nicht stattfinden können“, sind sich Rolf Baumert von der Verwaltung, Gemeindejugendpfleger Torbjörn Johansen und Musikschulleiter Dieter Stein einig. Hätte man die Bühne anmieten müssen, wäre das zu teuer geworden oder man hätte erneut wie bei den früheren Burning Stage Partys in die Halle ausweichen müssen. Premiere hatte Dirk Müschen mit seiner Bühne bei „Kultur im Dorf“ Pfingsten in Brelingen. „Da hatten wir tolle, kompetentente Beratung durch Rainer Lürig“, erzählte Müschen. Der Fachmann habe noch wertvolle Tipps geben können. Beim Wedemarkt in Mellendorf stellte Müschen seine Kenntnisse dann erneut unter Beweis, wenn auch hier wegen des Standortes unter einem Vordach nur eine abgespeckte Version möglich war. Müschens Begeisterung für Live-Acts hält schon einige Jahre an. „Ich war bei der Bundeswehr mit einem zusammen, der hat mit den Scorpions gespielt. Da hab ich schon gedacht: Ein Konzert willst du auch mal veranstalten.“ Die Bühne soll auf dem Gelände zwischen Jugendhalle und altem Klärwerk Richtung Gailhof aufgebaut werden und dort von 17 bis 24 Uhr ein richtiges Megaevent gefeiert werden.