Besonderer Geburtstag für Newton

Georg-Friedrich Bartsch (2. v. l.) und Doris Nebel (4. v. l.) konnten sich über viele Gäste zum Geburtstag des Australien Sheperd-Rüden Newton (stehend), der hier im Bild gerade sein Geschenk von Peter Wedel bekommt, freuen. Foto: L. Irrgang

Ein gutes Dutzend Vierbeiner feierte gemeinsam Geburtstag

Mellendorf (ig). Das man Geburtstage für seine Liebsten mit viel Liebe zum Detail arrangiert, ist eine Selbstverständlichkeit, wenn dies jedoch der vierbeinige Freund der Familie ist, dann ist dies schon ein wenig besonders. Vergangenen Sonnabend feierte der Australien Sheperd Rüde Newton seinen achten Geburtstag und dies mit einem guten Dutzend anderer Hunde. Im Garten von Georg-Friedrich Bartsch und Doris Nebel konnte die vierbeinige Hundegeburtstagsgesellschaft aus dem Bereich rund um den Danziger Ring in Mellendorf nach Herzenslust Spielen, Toben und Herumtollen. Bereits zum zweiten Mal feiere man den Geburtstag von Newton in diesem Rahmen, verriet Georg-Friedrich Bartsch im Gespräch mit dem ECHO, „damit man die unterschiedlichen Hundehalter und die Hunde einmal zusammenbringt.“ Oft treffe man sich in der Feldmark beim Gassi gehen, „und heute haben wir einmal die Gelegenheit zum Austausch und dies auch mit einer großen Portion Spaßfaktor für die Hunde.“ Für das leibliche Wohl für die Geburtstagsgäste war in Form von Kuchen und Gegrilltem ausreichend gesorgt, und während sich die Frauchen und Herrchen auf der Terrasse austauschten und auch Geschichten über ihre Hunde erzählten, tollten unterschiedlichste Hunderassen wie etwa Dackel, Irish Shetter, Münsterländer, Golden Retriever oder beispielsweise auch ein Labrador-Doberman- Mix gemeinsam über den Rasen. Viele Vorteile habe das Treffen, so Bartsch, „denn nicht nur wir Hundehalter können uns austauschen, vor allem können die Hunde, welche sich oft in der Feldmark begegnen, nun einmal alle gemeinsam ausgelassen Spielen und dies ist sehr gut für ihr Sozialverhalten.“