Besucher stöbern im Sonnenschein

Die Angebote der Familie Reichert werden von den Besuchern gründlich inspiziert. Foto: K. Daehnhardt 

Dritter Dorfflohmarkt in Bissendorf-Wietze

Bissendorf-Wietze (kd). Am vergangenen Sonntag fand von 11 Uhr bis 15 Uhr der Dorf- und Garagenflohmarkt in Bissendorf-Wietze statt. Bereits zum dritten Mal bekamen die Bewohner eine sehr gute Möglichkeit alte Dinge loszuwerden. Hierfür werden zu verkaufende Sachen auf der eigenen Auffahrt, Vorgarten oder Garage eigenständig angeboten. Da alle Stände auf Privatgrundstücken waren, mussten die Teilnehmer in Bissendorf-Wietze keinerlei Standgebühren bezahlen. Dieses Jahr haben sich 29 Familien für den Flohmarkt angemeldet. Auch kurzfristig Entschlossene wurden sofort begeistert eingespannt. Durch bunte Luftballons oder selbstgebastelte Plakate an Gartenzäunen, wurde auf die Stände aufmerksam gemacht. Erstmals lagen auch Flyer zur besseren Orientierung aus. Auf diesen gab es einen genauen Plan von Bissendorf-Wietze. Auf der Ortskarte waren alle Stände markiert. Finden konnte man die Flyer bei Familie Reichert, bei Familie Pfeiffer und in Steffi´s Laden. „Dieses Jahr war mehr los als sonst. Ich kann mir vorstellen, dass das unteranderem auch an der besseren Orientierung durch die Flyer liegt.“, spekulierte Kathrin Reichert. Gemeinsam mit Familie Pfeiffer haben sie und ihre Familie den dritten Dorfflohmarkt organisiert. „Es bietet sich so eine perfekte Möglichkeit mit Nachbarn und Leuten aus der Wedemark in Kontakt zu kommen. Das Wetter war jedes Jahr super und die Gespräche sehr nett.“, schwärmte Kathrin Reichert. Das Repertoire an Verkaufsgegenständen war wiedermal sehr breit gefächert. Von Kleidung, Spielsachen und Haushalt bis hin zu Porzellantassen, Trödel und einem Multifunktionslaserdrucker war alles dabei.