Biker zeigen ganz viel Herz

Unter großem Applaus überreicht Thorsten „Thoschi" Otte (Mitte) den 500 Euro-Scheck an Gaby Schweer. Inge Pilgrim und Ehemann Manfred freuen sich mit den beiden. Foto: B. Stache

Kinder-Pflegeheim erhält 500-Euro-Spende beim Laternenumzug

Mellendorf (st). Große Freude bereiteten am Dienstagabend Mitglieder der Biker Union e.V. – Stammtisch Hannover (BU) den Kindern und Mitarbeitern des Kinder-Pflegeheims Mellendorf. Gemeinsam mit „The Rats MC Hannover“ aus Fuhrberg begleiteten die Motorrad begeisterten Männer und Frauen den schon traditionellen Laternenumzug des Heims mit Fackeln und unter musikalischer Begleitung der Familie Thies. Mit dem Lied „Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne“ startete der stimmungsvolle Umzug, der über den Lindenweg und Am Wedemarkbad führte. Uwe Dietrich, Pädagogischer Leiter des Pflegeheims, hatte zuvor in seiner Begrüßungsansprache allen einen christlichen Gedanken mit auf den Weg gegeben, wobei er die Verbindung von St. Martin zum Laternenumzug herstellte. Nach Rückkehr überreichten die Biker Thorsten „Thoschi" Otte (BU) und Manfred Pilgrim „Pille“ (Rats) einen Scheck über 500 Euro an Gaby Schweer, die mit ihrer Schwester Wiebke von Badewitz das Kinder-Pflegeheim Mellendorf in privater Trägerschaft leitet. Anfang des Jahres hatten die Biker das Heim besucht. „Dieser Besuch hat einen nachhaltigen Eindruck bei uns allen hinterlassen“, erklärte BU-Stammtisch-Leiter Otte. Sehr schnell sei der Entschluss gereift, hier helfen zu wollen: den Kindern, aber auch den Mitarbeitern. Bei vielen Veranstaltungen der BU habe man Spenden, überwiegend von Motorradfahrern aus der Region Hannover, gesammelt um einen Grillabend für das Kinder-Pflegeheim zu organisieren. Er dankte auch der Landschlachterei Backhaus aus Brelingen ausdrücklich für ihre Spende. Mit den Worten: „Ich überreiche einen Scheck in Höhe von 500 Euro, der dem Kinder-Pflegeheim Mellendorf unbürokratisch helfen soll“, übergab „Thoschi“ unter großem Beifall einen symbolischen Scheck an Gaby Schweer. Diese stellte in ihrem Dank die Frage: „Wie passen harte Biker und das Kinder-Pflegeheim zusammen?“ und gab sogleich die Antwort: „Ich habe euch kennen gelernt und festgestellt, dass so engagierte Menschen wie ihr, die sich so zielstrebig dafür einsetzen, anderen eine Freude zu machen und uns ihre Sympathie zu bekunden, das Herz eindeutig auf dem rechten Fleck haben – und das passt immer zusammen.“ Anschließend eröffnete „Pille“ das Grillfest und lud alle zu Bratwurst, Steak, leckeren Salaten und Getränken ein. Die Biker hatten auch ein großes Zelt aufgestellt, das die Gäste vor dem einsetzenden Regen schützte.