Bissendorf ist frei, Brelingen ab Montag

Ab Montag soll die Straße zwischen Brelingen und Mellendorf wieder freigegeben werden. Foto: A. Wiese

Erneuerung der L 383 pausiert jetzt in der Wedemark erst mal bis Ostern 2017

Bissendorf/Brelingen (awi). „Die Pressemitteilung kommt in wenigen Minuten“: Gemeindesprecher Hinrich Burmeister weiß mittlerweile, wonach gefragt wird, wenn ihn die örtliche Presse anruft. Wie ist der Stand der Straßensperrungen? Diesmal kann er endlich positive Nachrichten verkünden: Die Bissendorfer Ortsdurchfahrt und der Abschnitt bis Bissendorf-Wietze sind seit gestern Abend wieder frei, die Ortsdurchfahrt Brelingen soll Montagabend frei gegeben werden. Noch ausstehende Restarbeiten,zum Beispiel an der Querungshilfe am Ortseingang, werden ab Dienstag unter Einsatz einer Lichtzeichenanlage unter halbseitiger Sperrung der Fahrbahn durchgeführt.
Auf dem knapp 200 Meter langen Teilstück des Radwegs von Brelingen in Richtung Negenborn zwischen Leinefeldstraße und Sportplatz müssen einzelne Schadstellen ausgebessert werden. Die Bauarbeiten werden Anfang November erfolgen und sind mit fünf Arbeitstagen geplant. Der Geh- und Radweg muss während der Bauarbeiten vollständig gesperrt werden, teilt Burmeister mit. Zum Schutz von Fußgängern und Radfahrer wird die Straße in diesem Bereich während der Bauarbeiten halbseitig gesperrt, die zulässige Geschwindigkeit wird auf 30 Stundenkilometer reduziert, zusätzlich wird ein Überholverbot angeordnet und ein Verkehrszeichen „Achtung Radfahrer“ aufgestellt. In den letzten Tagen wurde der Beton des Radweges zwischen Brelingen und Mellendorf eingebaut. Die Freigabe des Radweges ist für Freitag nächster Woche vorgesehen. Da ab Dienstag die Sperrung der L 383 in diesem Bereich aufgehoben wird, soll zum Schutz der Radfahrer, denen vier Tage kein Radweg zur Verfügung stehen wird, die zulässige Geschwindigkeit auf 30 Studenkilometer reduziert und zusätzlich ein Überholverbot angeordnet sowie die Verkehrszeichen „Achtung Radfahrer“ aufgestellt werden. Ab Montag soll auch die Erneuerung des Radwegs im Bereich von Bissendorf nach Bissendorf Wietze (Natelsheideweg/Eichhornweg) erfolgen. Die Bauarbeiten gestalten sich auf Grund der vorhandenen Schutzplanken und der Brückenrampe schwierig. Als Bauzeit sind rund acht Wochen geplant. Im direkten Arbeitsbereich des Radweges wird die L 383 halbseitig gesperrt, die Verkehrsregelung erfolgt durch den Einsatz einer Lichtzeichenanlage. Zum Schutz der Radfahrer wird auch hier die zulässige Geschwindigkeit auf 30 Stundenkilometer reduziert und zusätzlich ein Überholverbot angeordnet sowie die Verkehrszeichen „Achtung Radfahrer“ aufgestellt, kündigt Gemeindesprecher Burmeister an. Die Erneuerung der Ortsdurchfahrt von Bissendorf-Wietze auf dem Abschnitt zwischen Natelsheideweg und Bussardweg ist für die Osterferien 2017 vorgesehen. Derzeit führt das bauausführende Unternehmen Vorermittlungen durch, ob auch der Abschnitt Bissendorf-Wietze bis Höhe BAB-Brücke der A 7 in den Osterferien 2017 oder noch im Jahre 2016 erneuert werden kann. Sollte dieser Abschnitt noch in diesem Jahr abgearbeitet werden, käme hierfür ein verlängertes Wochenende in Frage.
wFür die Ortsdurchfahrt von Negenborn ist unverändert die Baudurchführung in den Osterferien 2017 angedacht.