Blütenfest im Feuerwehrwald

Kinderbelustigung, Essen und Trinken: Das Blütenfest im Feuerwehrwald in Negenborn war wie immer klein, gemütlich und nahrhaft. Foto: A. Wiese

Gute Resonanz - Erlös geht an die Jugendwehr

Negenborn (awi). Seit acht Jahren lädt der Verein Feuerwehrwald Negenborn am Himmelfahrtstag zum Blütenfest in den Feuerwehrwald ein. Blütenfest, weil die Bäume dort jetzt in Blüte stehen, Feuerwehrwald, weil die Feuerwehr den Wald 1999 zu ihrem 75. Geburtstag angelegt und den Verein gegründet hat. Mehr als 100 Laubbäume sowie Obstbäume verschiedener Sorten stehen auf der Wiese in der Gemarkung hinter dem Friedhof in Reih und Glied. Im Herbst sind Neuanpflanzungen geplant, berichtet Vorsitzender Wilfried Mieske, und zwar jeweils die Jahresbäume aus diesem und den vergangenen Jahren: Feldahorn, Traubeneiche und Wildapfel. Aber erst einmal wurde jetzt Blütenfest gefeiert: Mehr als 150 Leute fanden den Weg, der in diesem Jahr gut ausgeschildert war. Dabei waren viele, die gezielt kamen, weil sie sich auf Spanferkel, Pommes und selbstgebackenen Kuchen freuten, aber auch einige Vatertagsausflügler, die zufällig vorbeikamen und die günstige Gelegenheit ergriffen, es sich gut gehen zu lassen. Man konnte essen, trinken und klönen und die Kinder vergnügten sich beim Kegeln, Negerkusswerfen und anderen Spielen.Der Erlös des Tages kommt der Jugendfeuerwehr Negenborn zugute, sie benötigt neue Gerätschaften für die Bundeswettkämpfe.