Bogenschießen als Ferienpassaktion

Konzentriert absolvierten die sechs Teilnehmer der Ferienpassaktion bei der Bogenschützensparte des SV Scherenbostel ihre Übungen. Foto: A. Wiese

Scherenbosteler Bogenschützensparte hofft so, neue Mitglieder zu gewinnen

Scherenbostel (awi). Auch wenn es ein bisschen zu warm war, dem Team der Bogenschützensparte des Schützenvereins Scherenbos-tel um Markus Hein machte der Schnuppertermin im Rahmen der Ferienpassaktion am Sonnabend genauso viel Spaß wie den sechs Teilnehmern. Jeder hatte seinen eigenen Bogen und einen Betreuer an der Seite, der ihm zeigte, wie man die Pfeile einlegt, den Bogen spannt, zielt und schießt. Natürlich standen die Scheiben nicht in der Entfernung, in der sie für die Profis aufgestellt werden. Zehn bis zwölf Meter reichen für einen Schnuppertermin völlig aus, erklärte Markus Hein. Er freute sich vor allem auch, dass sowohl bei den Helfern als auch bei den Teilnehmern Mädchen dabei waren. Insgesamt hat die Scherenbosteler Bogenschützensparte mehr als 40 Mitglieder. Aktive Wettkampfschützen sind jedoch nur etwa 15. Gerne würden die Bogenschützen neue Mitglieder gewinnen und nutzen daher auch die Ferien-
passaktion, um Interesse für diesen Sport zu wecken. In der Vergangenheit hat das auch schon geklappt.
Einen zweiten Schnuppertermin gibt es übrigens am 31. Juli, ebenfalls für Kinder ab zwölf Jahre. Anmeldungen bei Volker de Vries, Telefon (0 51 30) 58 66 64.