Brelinger Schützenhochzeit in Bissendorf

Die Brelinger Schützen standen am Dienstag für ihre Vereinsmitglieder Lena Knabe und Michael Härtig Spalier und Vereinsvorsitzender Jens Pinkvoß gratulierte, als das Brautpaar aus dem zum Standesamt umfunktionierten Kavaliershaus im Amtsgarten in Bissendorf kam. Foto: K. Brandt

Lena Knabe und Michael Härtig freuten sich über Gratulation der Vereinskameraden

Bissendorf/Brelingen (awi). So mancher mag sich gefragt haben, was wohl die vielen Schützen am Dienstagvormittag bei strahlendem Sonnenschein mit ihren grünweißen Schirmen im Amtsgarten wollten. Die Antwort ist einfach: Die Brelinger Schützen standen Spalier für ihre Vereinsmitglieder Lena Knabe und Michael Härtig, die sich im Kavaliershaus das Ja-Wort gegeben haben. Ein Ja-Wort, um das der jetzt strahlende Bräutigam ziemlich ringen musste, es am Ende aber doch geschafft hat. „Wir haben uns Ende 2012 durch unseren Arbeitgeber kennen gelernt. Aufgrund unserer gemeinsamen Hobbies wie Hannover 96 und das Schützenwesen (Michael ist beim Fanfarenkorps Hannover, ich bin Mitglied beim Schützenverein Brelingen) haben wir uns schnell angefreundet“, verrät Lena Knabe. Seit Mitte 2013 hätten beide gemeinsam Schützenfeste besucht und seien zusammen zum Fussball gegangen. Während Michael jedoch schnell festgestellt habe, dass seine Kollegin mehr als nur eine Freundin für ihn werden könnte, tat sie sich mit der Erwiderung der Gefühle schwer. Am 10. Juni letzten Jahres habe sie sich allerdings doch auf ein Date eingelassen und ihren Gefühlen dann nicht mehr ausweichen können. Da Ende August bereits Nachwuchs im Hause Härtig erwartet wird, trat das glückliche Brautpaar am 19. Juli vor den Standesbeamten, begeistert bejubelt von den Brelinger Schützenschwestern und Schützenbrüdern, die nun natürlich auch Nachwuchs auch in ihren Reihen hoffen.