Buchholz hat den besten Haushalt der Samtgemeinde Schwarmstedt

Der Buchholzer Gemeinderat tagte am Samstag in der Gäststätte Plesse. Foto: F.Krebs

Nina Piezonka trug bei Gemeinderatssitzung die diesjährige Haushaltssatzung vor

Buchholz (fk). Am vergangenen Dienstag trafen sich die Mitglieder des Buchholzer Gemeinderates zu einer öffentlichen Sitzung in der Gäststätte Plesse. Nach einer Begrüßung durch Bürgermeister Thorsten Grünhagen trug Kämmerin Nina Piezonka dem Rat und den anwesenden Dorfbewohnern die diesjährige Haushaltssatzung vor. Vorab lobte Piezonka den Haushalt als den besten in der Samtemeinde Schwarmstedt. Es ist ein ausgeglichener Haushalt mit einem Zufluss an liquiden Mitteln. „Im Ergebnishaushalt stehen ordentliche Erträge in Höhe von 2.716.900 Euro, ordentlichen Aufwendungen in gleicher Höhe entgegen“, kündigte die Kämmerin an. Besonders erfreulich ist die positive Entwicklung bei den Steuereinnahmen. Viel Geld nimmt die Gemeinde bei der Betreung der Kinder in die Hand, die noch nicht im schulfähigen Alter sind. Für den Buchholzer Kindergarten wird in diesem Jahr ein Zuschussbedarf von 288.900 Euro fällig. „Im Bereich der Gemeindestraßen inklusiv Straßenreinigung und Beleuchtung haben wir in diesem Jahr einen Zuschussbedarf in Höhe von 127.400 Euro“. Auch die Ortsansässigen Vereine werden mit 6.200 Euro bezuschusst. Weiter ist eine Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf kostensparende LED- Lampen im Haushaltsplan vorgesehen. Für die 278 Lampen werden im Finazierungsplan insgesamt 28.100 Euro zur Verfügung gestellt. Weiter wurde über die Realisierung einer flächendeckenden Breitbandversorgung einstimmig abgestimmt. Hierbei wird der kommunale Haushalt der Gemeinde Buchholz nicht belastet. Einen Antrag zur Erstellung eines Straßenkatasters für die Gemeinde fand keine Mehrheit und wurde zurückgenommen.