Buchholzerin ist stellvertretende Regionaverbandsleiterin

Daumen hoch von Bodo Dannhöfer, Fachbereichsleiter Jugend im Landesverband Niedersachsen/Bremen, und Hermann Fraatz, Mitglied im Regionalvorstand, für das neue Team in der Regionaljugendleitung um „Kapitänin“ Stefanie Fichter und ihre Vertreter Timo Weishaupt und Katrin Redlich (v.r.).

Katrin Redlich nimmt leitende Stellung bei Johannitern ein

Schwarmstedt. Die Johanniter-Jugend im Regionalverband Niedersachsen Mitte der Johanniter-Unfall-Hilfe hat eine neue Leitung. Bei der Regionaljugendversammlung in Langenhagen wählten die stimmberechtigten Ortsjugendleitungen kürzlich Stefanie Fichtner (Hannover) zum dritten Mal an ihre Spitze. Zu stellvertretenden Regionaljugendleitern wurden Katrin Redlich (Ortsverband Aller-Leine) und Timo Weishaupt (Hannover) gewählt. Die weiteren Mitglieder der Regionaljugendleitung sind Jessica Rimmele (Ortsverband Deister) sowie Nils Bronder und Marc Karden (beide Ortsverband Wunstorf-Steinhuder Meer). „Ihr könnt stolz darauf sein, demokratisch gewählt zu sein", sagte Hermann Fraatz, Mitglied im Regionalvorstand Niedersachsen Mitte. Er gratulierte der neuen Regionaljugendleitung und betonte den hohen Stellenwert, den die Jugendarbeit in der Hilfsorganisation habe. „Was ihr jungen Menschen auf den Weg gebt, prägt sie.“ Zu ihrer ersten Sitzung hat sich das neue Team bereits zusammengefunden, um die Zuständigkeiten zu verteilen. Stefanie Fichtner übernimmt die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Katrin Redlich und Timo Weishaupt kümmern sich gemeinsam um Finanzen und Verwaltung. Die Buchholzerin, die erstmals in der Regionaljugendleitung tätig ist, wird auch verschiedene andere Bereiche unterstützen. "Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und sehe die Wahl auch als Anerkennung meiner bisherigen Arbeit an", sagte Katrin Redlich. In den acht Ortsverbänden der Johanniter-Unfall-Hilfe in Niedersachsen Mitte hat die Johanniter-Jugend 375 Mitglieder in elf Jugendgruppen. Betreut werden sie von 55 Jugendgruppenleitern. Darüber hinaus engagiert sich die Johanniter-Jugend in insgesamt 19 Schulsanitätsdiensten. Die Johanniter-Jugend ist die Nachwuchsorganisation der Johanniter-Unfall-Hilfe und führt junge Menschen spielerisch an das Thema "Retten und Helfen" heran. Jugendgruppen gibt es zurzeit in Hannover, Langenhagen, Schwarmstedt, Wunstorf, Ronnenberg und Landesbergen. In Schwarmstedt trifft sich die Johanniter-Jugend mittwochs alle zwei Wochen um 18 Uhr in der Johanniter-Dienststelle, Celler Straße 33A. Weitere Informationen gibt es unter dem gebührenfreien Serviceruf 08 00 00 192 14.