Bürgermeister Zychlinski kritisiert die Schließung des SB-Centers der Volksbank in Elze scharf

Elze. Mit Unverständnis reagiert Bürgermeister Helge Zychlinski auf die Nachricht, dass die Volksbank Hannover am 1.3.2016 auch ihren SB-Service in Elze einstellen will: „Diese Schließung ist grob kundenunfreundlich und trifft zuvorderst ältere und mobilitätseingeschränkte Personen.“
Auch der Ortsbürgermeister von Elze, Jürgen Benk, hat keinerlei Verständnis für den Schritt der Volksbank: „Elze ist ein wachsender Ortsteil der Gemeinde Wedemark. In Sachen Kundenbindung oder –neugewinnung muss die Volksbank wohl noch einiges dazulernen!“
Zychlinski und Benk hatten im vergangen Jahr noch Verständnis für die Aufgabe der Filiale in Elze gezeigt, da eine Alternative den SB-Service mit Geldautomat, Kontoauszugsdrucker und SB-Terminal geschaffen wurde. Von der jetzt anstehenden Schließung hatten der Bürgermeister der Gemeinde Wedemark und der Ortsbürgermeister von Elze nur durch Zufall erfahren.
„Ich fordere die Volksbank auf, sich ernsthaft Gedanken über einen Standort für einen Geldautomaten zu machen oder eine andere Art des kostenlosen Bargeldbezugs im Wachstumsort Elze zu schaffen!“, so Bürgermeister Helge Zychlinski und ergänzt: „Ich warne davor, dass sich die Volksbank schleichend immer mehr aus der Fläche zurückzieht. Als Genossenschaftsbank ist das Privatkundengeschäft essentiell für die Volksbank. Über kurz oder lang werden viele Kunden dann zu einem anderen Kreditinstitut wechseln, dass einen besseren Service vor Ort bietet.“