Bürgerturnier beim SV Resse

Aileen Dolgner (links) beim Aufschlag für das Team „Sandtümmler“ im Spiel gegen „Feiner Sand 06“, Andreas Ringat (rechts) schaut interessiert zu. Foto: B. Stache

Flüchtlingsfamilie aus dem Sudan stellt Fußballmannschaft

Resse (st). Der SV Resse hat am Wochenende das traditionelle Resser Bürgerturnier durchgeführt. „Am Samstag wurde Fußball gespielt und am Sonntag Beachvolleyball“, erklärte der 1. Vorsitzende Andreas Ringat. Fünf Fußballmannschaften, alles Spieler aus Resse oder Vereinsangehörige, traten beim Turnier jeder gegen jeden im fairen Wettstreit um den Ball an. Fünf Feldspielern und ein Torwart bildeten eine Mannschaft, gespielt wurden jeweils 12 Minuten. „Als Schiedsrichter konnten wir unsere eigenen gewinnen – Uwe Deh und Maik Sonnenberg“, berichtete Ringat, der sich besonders über die Beteiligung der sudanesischen Flüchtlingsfamilie freute, die derzeit in Resse lebt. „Die Sudanesen waren mit vier Feldspielern angetreten, ein weiterer Spieler und der Torwart kamen vom SV Resse“. Großen Respekt zollte Ringat der „Sudanesischen Nationalmannschaft“, wie die Spieler voller Anerkennung genannt wurden, da sie trotz des Ramadan gut mitgespielt und ohne Essen und Trinken durchgehalten haben. Die Mannschaft mit den sudanesischen Fußballern kam auf den vierten Platz. „Die ´Resser Jugend` gewann im Endspiel gegen die Mannschaft „Resseo“. Die ´Resser Spriteulen` wurden Dritter“, so Vorsitzender Ringat. Beim Volleyballturnier am Sonntag spielten 14 Mannschaften mit mehr als 100 Teilnehmern auf einem Sand- und einem Rasenplatz. Dieses Turnier wurde von der 1. Damenmannschaft Volleyball des SV Resse unter Leitung von Aileen Dolgner organisiert. Die sportlichen Teams hatten sich besondere Namen gegeben. So traten beispielsweise die „Bulle Boys“ gegen „Hände Gottes“ an, „Victorious Secret“ gegen die „Moskitos“ oder „Feiner Sand 06“ gegen „Sandtümmler“. Auf den dritten Platz spielte sich die Mannschaft „Im Po Sand“, „Victorious Secret“ wurde Zweiter und die „Sandtümmler“ waren beim Baggern und Pritschen am erfolgreichsten und beendeten das Volleyballturnier als Sieger.