Bürgerverein weiht Spielplatz ein

Sonja Wilhelms überreicht Bürgermeister Helge Zychlinski anlässlich der Spielplatzeinweihung als Dank das Oegenbosteler Buch „Vergangenheit und Gegenwart“. Foto: B. Stache

Sonja Wilhelms dankt Helfern, Sponsoren und der Gemeinde Wedemark

Oegenbostel (st). Zur Einweihung des Kinderspielplatzes am Sonnabendnachmittag war Bürgermeister Helge Zychlinski nach Oegenbostel gekommen. In Anwesenheit zahlreicher Eltern und Kinder bedankte sich Sonja Wilhelms, erste Vorsitzende des Bürgervereins Oegenbostel, bei allen, die an der Verwirklichung des Kinderspielplatzes mitgewirkt haben. Mit großer Eigeninitiative vieler freiwilliger Helfer aus dem Ort war der Platz neben dem Feuerwehrgerätehaus für die Spielfläche vorbereitet worden. „Wir haben dazu den Boden ausgehoben und nach Lieferung der Spielgeräte durch die Firma Kindt gemeinsam den Spielturm aufgebaut“, erinnerte sich die Vorsitzende Wilhelms. Den Sand hatte die Firma Schmiegelt gespendet. Das Ensemble aus Spielturm, Schwebebalken und Nestschaukel wurde von der Gemeinde zur Verfügung gestellt. „Finanzielle Unterstützung in Höhe von 2000 Euro erhielten wir zudem vom Autohaus Kahle im Rahmen der Aktion Jugendförderpreis. Der Bürgerverein hatte sich daran beteiligt und den ersten Preis erhalten“, freute sich Sonja Wilhelms. Sie lobte das besondere Engagement von Thomas Warneke vom Team Gebäude- und Flächenunterhaltung der Gemeinde Wedemark, der sich viel Zeit für das Spielplatzprojekt Oegenbostel genommen habe. „Herr Warneke hat uns sehr gut bei der Auswahl und Beschaffung der Spielgeräte unterstützt“, erklärte sie. Nach ihrer kurzen Ansprache überreichte Sonja Wilhelms dem Bürgermeister als Dank das Oegenbosteler Buch „Vergangenheit und Gegenwart“. Anschließend gab sie den Kindern das Kommando zum Erstürmen des neuen Spielplatzes. Auf ihr „los“ gab es kein Halten mehr – im Nu waren Nestschaukel, Schwebebalken und Spielturm besetzt, während sich die Erwachsenen an bereitgestelltem Kaffee und Kuchen erfreuten.