Bummel bei Feuerschein und Fichtenduft

Weihnachtsstimmung in Bissendorf auf dem Weihnachtsmarkt. Foto: Archiv

Verschönerungs- und Naturschutzverein Bissendorf lädt alle Interessierten ein

Bissendorf. Der 29. Weihnachtsmarkt in Bissendorf öffnet am zweiten Adventswochenende wieder seine Pforten ab 15 Uhr. Ein vielfältiges Angebot will alle Besucher in der historischen Umgebung von Kirche, Amtshaus, altem Amtskrug, Kavaliers- und Bürgerhaus verzaubern. Um 16 Uhr spielt der Posaunenchor der St. Michaelis Kirche. In den 20 Weihnachtsbuden gibt es viele Köstlichkeiten zu entdecken: Geschenkartikel, Bilder und Bücher, Holzspielzeug, Bienenwachskerzen, Kunsthandwerkliches, Gedrechseltes und ganz neu Lauscher-Baumschmuck. Unicef-Karten sind sowohl in der Bibliothek als auch in Weihnachtsbuden zu finden. Bücherfreunde können beim Flohmarkt in der Bücherei wahre Schätze entdecken. Auf die Kinder warten der Nikolaus, der Märchenonkel sowie natürlich das Karussell. Besonders hervorzuheben ist das Stockbrotbacken in der Jurte der Evangelischen Jugend, sowie das Kinder-Basteln im Amtshaus mit dem Kinderschutzbund. Groß und Klein können wieder die Schafe in einem großen Gatter bestaunen. Glühwein oder Punsch zum Aufwärmen, Süßes, Salziges, Fischiges oder ein Glas Wein werden nicht fehlen. Konzerte geben am Samstag um 17.30 Uhr „More Music“ und anschließend um 18.15 Uhr das Akkordeon-Orchester der Wedemark jeweils im Bürgerhauses im Foyer und im großen Saal.Am Sonntag findet um 16 Uhr das traditionelle Konzert des Lions Club in der St. Michaelis Kirche statt. Im Kunstverein IMAGO ist die Ausstellung mit dem Thema „Himmel auf Erden“ Uli Stein - Fotografie zu sehen. Michaeliskirche und Museum haben an beiden Tagen geöffnet. Der Verschönerungs- und Naturschutzverein Bissendorf e.V. lädt alle Bissendorfer Bürgerinnen und Bürger, alle Freunde und Bekannte von nah und fern bei Feuerschein und Fichtenduft zum weihnachtlichem Einstimmen ein.