CDU will Rüstwagen sobald wie möglich

Wedemark. Die Wedemärker CDU-Fraktion wird im Feuerschutzausschuss am Donnerstag im Feuerwehrgerätehaus in Duden-Rodenbostel beantragen, dass bereits in diesem und im kommenden Jahr Haushaltsmittel für einen neuen Rüstwagen der Wedemärker Feuerwehr eingesetzt werden. Nach der mittelfristigen Finanzplanung der Gemeinde ist diese Investition erst für die Jahre 2013/2014 vorgesehen. Der neue Rüstwagen, der wie das inzwischen mehr als 25 Jahre alte Rüstfahrzeug bei der Stützpunktwehr Mellendorf eingesetzt werden muss, ist dringend erforderlich. Das Altfahrzeug entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen an die Technik und ist somit den immer schwieriger und mehr werdenden Aufgaben der Feuerwehren nur noch bedingt gewachsen. In den Haushalt 2011 müssen deshalb 80.000 Euro zur Bestellung des Fahrgestelles und für das Jahr 2012 nochmals 200.000 Euro für die Beschaffung von Aufbau und feuerwehrtechnischer Ausrüstung eingesetzt werden. Weiterhin wird die CDU-Ratsfraktion fordern, jährlich ausreichende Mittel für die Reinigung der Feuerwehrgerätehäuser bereitzustellen. Die Gerätehäuser werden von Kameradinnen und Kameraden kostenlos gereinigt oder die Bezahlung erfolgt aus den Kameradschaftskassen. Als Anerkennung der Arbeit der Feuerwehrleute und zur Gleichbehandlung aller Feuerwehren ist es notwendig, so der feuerwehrpolitische Sprecher der Fraktion, Rudi Ringe, dass diese Reinigung aus öffentlichen Mitteln finanziert wird. Nach überschläglichen Berechnungen ist dafür ein Betrag von etwa 10.000 Euro jährlich erforderlich.