Chorkonzert in Brelinger Kirche

Mit einem Konzert lässt die Brelinger Kirchengemeinde am 7. November das Kirchenjahr ausklingen.

Kirchenjahr soll am 7. November still ausklingen

Brelingen. Am Sonnabend, 7. November, um 20 Uhr erwartet die Zuhörer in der St. Martini Kirche Brelingen ein hochkarätiges Chorkonzert der Camerata Vocale Hannover. Unter der Leitung von Hans-Dieter Reinecke wird der renommierte Chor in der Brelinger Kirche einen Bogen vom Mittelalter bis zum 21. Jahrhundert spannen. „Aus der Stille“ lautet das Motto, unter dem die Kompositionen zum Ende des Kirchenjahres zusammengestellt wurden. Im Zentrum stehen die Vertonungen des 51. Psalms von Johannes Brahms und von James MacMillan, einem zeitgenössischen schottischen Komponisten, der sein klangvolles Chorwerk 2009 schuf. Das „Magnificat“ des weltweit bekannten estnischen Komponisten Arvo Pärt, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag feiert, weist schon auf die bevorstehende Adventszeit hin – ebenso der Lobgesang des Simeon „Herr, nun lässt du deinen Diener in Frieden fahren“, der in reizvollen Gegenüberstellung der Vertonungen von Felix Mendelssohn Bartholdy und Gustav Holst erklingt. Musik der mittelalterlichen Mystikerin Hildegard von Bingen und des kürzlich verstorbenen englischen Komponisten John Tavener runden das Chorprogramm ab. Ellen Wegner an der Harfe wird dem Konzert ein zusätzliches Flair verleihen. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei. Am Ausgang wird eine Kollekte erbeten.