Christdemokraten auf Sommertour

Teunis Tuit (von rechts), Horst Müller und Ulla Wenske stellten den CDU-Politikern bei einem Treffen der Sommertour ihre neue GmbH vor. Foto: S. Birkner

Ehemaliger Ratsherr Horst Müller baut Agrarhandel in Elze auf

Elze (sb). Seit vielen Jahren organisiert der Wedemärker CDU-Gemeindeverband in den Sommermonaten außerplanmäßige Besuche und Ausflüge. Wenn die Sommerpause den Kommunalpolitikern Zeit und Raum für Aktionen bietet, besuchen die Christdemokraten Vereine und Bauprojekte, Landschaftsschutzgebiete und historische Ortskerne. In der vergangenen Woche führte diese so genannte „Sommertour“ die Politiker zu ihrem alten Freund und Parteimitstreiter Horst Müller nach Elze. Müller hatte 2006 für das Amt des Gemeindebürgermeisters kandidiert. Dessen Räumlichkeiten in der Waldsroder Straße 22 boten erst einmal Raum zum Plaudern und Wiedersehen. Dann begann Müller, seine neue Geschäftsidee und eine jung gegründete GmbH vorzustellen: die Agrartechnische Handelsvertretung. In fünf Sektoren unterteilt, baut Müller ein Vertriebsunternehmen für Güter des landwirtschaftlichen Bedarfs auf. Den jeweiligen Zielgruppen angepasst, heißen die einzelnen Marken „cleverKuh“, „cleverPferd“, „cleverHuhn“, „cleverSchwein“ und „cleverLicht“. Diese Sparten befinden sich teilweise noch in ihrer Gründungsphase. Mit Bedarfsartikeln der Hühner- und Schweinezucht soll erst ab Anfang 2015 gehandelt werden.
Neben den etablierten Vertretungen in der Kuh- und Pferdebranche wird in wenigen Tagen, am 1. September, „cleverLicht“ an den Start gehen. Müller hat mit Teunis Tuit einen Geschäftspartner gefunden, der bis vor Kurzem noch ein LED-Geschäft am Mellendorfer Hufschmiedeplatz betrieb. Tuit und Müller wollen LED-Beleuchtungstechnik für Tierställe vertreiben, die mit einer Brenndauer von 30.000 Stunden zehnmal langlebiger sein soll als herkömmliche Stallbeleuchtung. Sie versprechen Energieeffizienz und minimalen Wartungsaufwand.
In Süddeuschland haben die beiden bereits einen Verkaufs- und Vertriebsmitarbeiter eingestellt. „Personell möchten wir uns erst einmal nicht weiter vergrößern“, meinte Müller, der den Hauptabsatzmarkt im Internet sieht. „Wir verbinden die Hersteller mit den Landwirten und verzichten dabei auf eigene Lagerlogistik“, erklärte Müller seinen Parteifreunden. Interessierte Wedemärker Landwirte können Informationen direkt im Elzer Firmenbüro, per Telefon unter (0 51 30) 6 09 36 70 und im Internet unter dem Namen der jeweiligen Einzelsparte erhalten, so z.B. unter www.cleverpferd.de.