Crêpes backen statt Geldspende

Sebastian Manstein backte mit der Jugendfeuerwehr Bissendorf/Scherenbostel leckere Crepes.

Workshop mit Manstein für die Jugendwehr

Bissendorf. Die Mannschaft der Jugendfeuerwehr Bissendorf/Scherenbostel durfte Sebastian Manstein von Crêperie on Tour, dem originell französischen Catering aus der Wedemark, über die Schulter schauen und sich selber beim Crêpes backen ausprobieren. Wie bereits im vergangenen Jahr hatte Manstein an Stelle einer Geldspende für die fleißigen Helfer der Tannenbaumaktion versprochen einen Crêpe-Workshop mit den Jugendlichen der freiwilligen Feuerwehr anzubieten. Wedemärker kennen die Crêperie on Tour von diversen Veranstaltungen in der Wedemark und mittlerweile auch weit darüber hinaus. Das Hauptaugenmerk liegt bei Crêperie on Tour als Catering im Front-Cooking Bereich. Ausgewählte, teilweise französische Produkte, doch am liebsten regionale Spezialitäten bezieht Sebastian Manstein von seinen ortsnahen Produktpartnern. Die Crêperie ist selbst Mitglied in der IBK und dem Wedemärker Landmarktverein. Für Hochzeiten, Firmenfeiern, Geburtstage einfach für alle Feierlichkeiten, kann ein individuelles Catering ausgearbeitet und gebucht werden. Zuerst durften alle Kids dem Profi über die Schultern schauen und hautnah sehen wie ihr eigener Crêpe zubereitet wurde. Nachdem dieser verspeist war, durfte sich jeder selbst versuchen, einen eigenen Crêpe zu kreieren. Natürlich wurde das Outfit landes-typisch mit einer französischen Mütze und zusätzlich einer Schürze ergänzt. So entstanden viele
leckere Crêpes mit Karamellcrème, Nutella, Limette und Zucker, oder indischem Relish mit Schafskäse. Alle waren mit Feuereifer dabei und so verging der besondere Dienst wie im Fluge. Auf diesem Weg möchte sich die Jugendfeuerwehr bei Sebastian Manstein für diesen tollen Dienst bedanken.