Curata zurück im Mittelalter

Für die richtige Atmosphäre sorgten Kostüme und passende Musik mit dem Dudelsack und weiteren Instrumenten. Foto: K. Grontzki

Bewohner und Gäste lassen lassen sich Spanferkel bei Dudelsackmusik schmecken

Abbensen (kg). Das Sommerfest des Seniorenzentrums Curata in Abbensen stand dieses Jahr unter dem Motto „Mittelalter“. Die Idee dazu wurde zusammen mit den Bewohnern und Pflegern ausgearbeitet. Am Sonnabend fanden sich also die rund 50 Bewohner, deren Angehörige und eine Gruppe des Gemeinde-Frühstücks im Seniorenzentrum zusammen, um bei strahlendem Sonnenschein ihr alljährliches Sommerfest zu feiern. Die Deko passend zum Motto wurde vom Pflegepersonal und Angehörigen bereit gestellt und sorgte für die richtige Atmosphäre. Das Programm begann erst eimal mit Kaffee und Kuchen und wurde anschließend durch mittelalterlichen Gesang und passender Musik mit dem Dudelsack und anderen Instrumenten fortgesetzt. Desweiteren wurden die Bewohner und ihre Familien Augenzeugen eines für das Mittelalter typischen Schwertkampfes. Auch die Namen der angebotenen Cocktails erinnertne sehr an frühere Zeiten. So konnte man sich beispielsweise eine Drachenträne, Herzenblut oder den Elfen- oder Koboldtrunk schmecken lassen. Selbstverständlich war aber auch für Limonade, Bier, Wein und Wasser gesorgt. Um den Tag gelungen abzurunden, konnte man sich etwas von dem Spanferkel am Spieß schmecken lassen. Einrichtungsleiter Michael Schrader gab mit auf den Weg, dass das Seniorenzentrum Curata in Abbensen entgegen anderslautenden Gerüchten keinesfalls von einer Schließung bedroht sei, auch wenn ein weiteres Altenheim in der Nähe entstanden sei. Dieses stelle keine Bedrohung dar und Anfragen sind daher weiterhin willkommen.