Das erste Talentino-Schultennisturnier

Die Teilnehmer vom ersten Talentino-Schultennisturnier.

Alle dritten und vierten Klassen der Grundschule Bissendorf dabei

Bissendorf. Ein Jahr Talentino-Tennis beim TC Bissendorf. Anlässlich dieses Jubiläums organisierte Volker Dybus, Trainer beim TC Bissendorf, in Kooperation mit der Grundschule Bissendorf ein Tennisturnier für alle dritten und vierten Klassen. An zwei Montagen wurde das Turnier durchgeführt. Fast 240 spannende Matches wurden von 176 Kids absolviert, von denen fast alle das erste Mal Erfahrungen eines Turnierwettkampfes sammeln durften. Eine leichte Anspannung war vielen „kleinen“ Spielern anzumerken. Es wurde auf sechs Kleinfeldern in der Halle gespielt. Um jedem Kind die Möglichkeit eines sofortigen Mitspielens zu ermöglichen, wurde auf die bewährte Methode „Play and stay“ zurückgegriffen. Alle beteiligten Klassen konnten vorher mindestens einmal im Rahmen des üblichen Sportunterrichtes üben. Es wurde mit größeren, weicheren Bällen gespielt, natürlich auch mit den altersgerechten passenden Schlägern. Für das Turnier stand jeweils eine Schulstunde samt Pause zur Verfügung. Jede Klasse ermittelte somit nach einem Doppel-K.-o.-System ihren Klassenbesten. Dieser besondere Turniermodus gab jedem „Talentino“ die Chance, mindestens zwei Matches auszutragen. Nach harten und spannenden Spielen, bei denen die Kids auch die Schiedsrichter stellten, standen die Sieger der Haupt- und Nebenrunden fest. Dies waren: Marlon Schippert, Frederik Bünger, Jan Luca Tanner, Alexander Diener, Robin und Sören Sauss und Robin Willenbrink. Die Finalisten der Hauptrunde erhielten die großen Talentino-Urkunden, alle nächstplazierten eine kleine Urkunde.