„Das ist Demokratie“

Für Wedemark I, II und III wurden diese CDU-Bewerber auf der Versammlung in Abbensen für die Ortsratswahlen im September gewählt. Foto: B. Stache

CDU benennt ihre Bewerber für die Ortsräte Wedemark I, II und III

Abbensen (st). Am Donnerstagabend leitete die CDU-Landtagsabgeordnete und Gemeindeverbandsvorsitzende Editha Lorberg die Versammlung zur Aufstellung der Ortsratslisten zur Kommunalwahl am 11. September 2016 für die Bereiche Wedemark I (Abbensen, Duden-Rodenbostel, Negenborn), II (Elze, Meitze) und III (Bennemühlen, Berkhof, Oegenbostel). Die CDU-Mitglieder hatten sich dazu im Restaurant Zur Post in Abbensen versammelt. Für Wedemark I wurde folgende Reihenfolge in der Liste der CDU-Bewerber für die Ortsratswahlen abgestimmt: Platz eins Wolfgang Kasten, gefolgt von Hartwig Martens, Edeltraut Brüggmann und Jörg-Heinrich Meyer. Die Liste Wedemark II sieht folgende Namen auf den Plätzen eins bis acht: Klaus von der Brelie, Frank Riebesehl, Gabriele Müller, Karen Drews, Till Reichenbach, Alexandra Backhaus, Johannes F. Rathje und Niccola Knebel. Als Bewerber für den Ortsrat III wurden Hans Henning Burtz auf den ersten, Katrin Klages auf den zweiten und Andres Strahl auf den dritten Platz gewählt. Einige der 20 Versammlungsteilnehmer, die anschließend über den Platzierungsvorschlag der Bewerber für den Gemeinderat abstimmen sollten, waren bei zwei Positionen mit der vom CDU-Vorstand vorgegebenen Liste nicht einverstanden. Nach geheimen Wahlen gab es eine veränderte Reihenfolge, die in einem weiteren Wahlgang für die Gesamtliste Zustimmung fand: Klaus von der Brelie Platz vier, Wolfgang Kasten elf, Karen Drews 15, Gabriele Müller 19, Edeltraut Brüggmann 26, Frank Riebesehl 28, Jörg-Heinrich Meyer 29, Johannes F. Rathje 33 und Hans Henning Burtz 39. „Das ist Demokratie“, merkte Editha Lorberg dazu an. Der CDU-Gemeindeverband Wedemark wird bei seiner Sitzung am Dienstag, 10. Mai, um 19.30 Uhr im Gasthaus Bludau, Wennebostel, eine besondere Mitgliederversammlung zur endgültigen Aufstellung der Kandidaten für den Gemeinderat durchführen – auf der Basis der vorläufigen Vorschlagsliste.