Das Lesen im Alltag verankern

Gemeindebibliothek Wedemark macht mit bei „Lesestart Niedersachsen“

Wedemark. Am 27. September fällt in der Stadtbibliothek Göttingen der offizielle Startschuss für das Projekt „Lesestart Niederachsen“ (www.lesestartdeutschland.de/nebenpunkte/lesestart-netzwerk/lokale-projekte.php). Ziel des Projektes ist es, das Lesen bereits im Familienalltag von Kleinkindern und Ihren Eltern zu verankern, um ihnen dadurch frühzeitig Zugang zu einer unverzichtbaren Schlüsselqualifikation der modernen Wissensgesellschaft zu ermöglichen.Dank der finanziellen Unterstützung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur und in Zusammenarbeit mit der Büchereizentrale Niedersachsen und der Akademie für Leseförderung wurden niedergelassene Kinder- und Jugendärzte mit sog. „Lesestart-Sets“ für Familien mit einjährigen Kindern ausgestattet und so als Multiplikatoren für das Projekt mit ins Boot geholt. Im Rahmen der U6 werden diese Lesestart-Sets an alle Eltern verteilt. Neben Materialien zur frühkindlichen Leseförderung enthält jedes Set auch einen Gutschein für ein kostenloses Bilderbuch, welches sich die Eltern in ihrer örtlichen Bibliothek abholen können.
Auch in der Gemeinde Wedemark kooperieren auf diese Weise die örtlichen Kinderärzte (Praxis Dr. Greve in Bissendorf und Praxis Dr. Müller in Mellendorf) und die Gemeindebibliothek.
In der Bücherei in Bissendorf wird es im Rahmen des Projektes außerdem mehrere Veranstaltungen geben. Die Auftaktveranstaltung ist für Dienstag, 5. Oktober um 20 Uhr vorgesehen. Dann stellen die Mitarbeiterinnen der Gemeindebibliothek eine Auswahl von Neuerwerbungen vor, die sich im weitesten Sinne mit dem Thema der frühkindlichen Förderung beschäftigen. Direkt im Anschluss an die Buchvorstellung können diese und auch andere Medien ausgeliehen werden. Diese Veranstaltung richtet sich an Eltern, Tageseltern, Mitarbeiterinnen in Kindertageseinrichtungen und andere Interessierte.
Im Winterhalbjahr veranstaltet die Bücherei in Bissendorf außerdem von Oktober an einmal monatlich ein Krabbelgruppen-Treffen. Kinder im Alter von 12 Monaten bis 4 Jahren und ihre Eltern können bei gemeinsamem Singen, Spielen und Basteln die Welt der Bücher und die Bibliothek entdecken. Der erste Termin ist am Montag, 18. Oktober um 10 Uhr. Die Teilnahme an allen Angeboten ist kostenlos.
.