Der Bauhof als „schnelle Eingreiftruppe“

Die neue Doppelspitze des Bauhofs aus Alexej Klein (rechts) und Holger Köhnk erhoffen sich eine wirtschaftliche Optimierung des Unternehmens. Foto: M. Rutkowski

SPD Wedemark stellt Doppelspitze des Bauhofs vor

Wennebostel (mr). Am Donnerstagmorgen hat die SPD Wedemark auf dem Gelände des Bauhofs in Wennebostel eine Pressekonferenz zur Vorstellung der Doppelspitze und zur Besprechung der Neuausrichtung des Bauhofs gegeben. Mit dabei war Fraktionschef der SPD Helge Zychlinski, Gemeinderätin und Leiterin des Fachbereichs Öffentliche Gebäude und Flächen der Gemeinde Wedemark Konstanze Beckedorf und Wilhelm Lucka, Vorsitzender des Fachausschusses für Umwelt, Energie und Gebäudeunterhaltung. „Wir wollen herausfinden, ob der Bauhof ein Entwicklungspotenzial hat und in welche Richtung es geht“, sagte Beckedorf. Sie beschreibt den Bauhof, der sich aus elf Angestellten und der Doppelspitze zusammensetzt, als „unverzichtbare schnelle Eingreiftruppe“. Zychlinski sprach auch auf die Eigeninitiative der Gemeinde an. „Wir müssen nicht alles selber machen, aber das, was wir schaffen mindestens genauso wirtschaftlich machen können, sollten wir selbst in die Hand nehmen. So haben wir die Qualität der Ergebnisse und der Arbeitsverhältnisse selbst in der Hand“.
Er lobte zudem Frau Beckedorfs Arbeit als Leiterin des Fachbereichs Öffentliche Gebäude und Flächen.
Gemeinsam sprachen die Gäste über die Neustrukturierung des Bauhofs und stellten auch in diesem Sinne die neue Doppelspitze aus Holger Köhnk und Alexej Klein vor. Sie arbeiten in deutlich abgegrenzten Bereichen, die ihren Kernkompetenzen entsprechen. Köhnk, der seit 20 Jahren für den Bauhof arbeitet, ist zuständig für das operative Geschäft. Dazu gehören Tätigkeiten wie Gebäudeunterhaltung, die Pflege von Feldwirtschaftswegen, Koordinierung des Winterdienstes und die regelmäßige Kontrolle der Sicherheit auf Straßen und Spielplätzen. Klein ist für den betriebswirtschaftlichen Aspekt des Bauhofes und zusätzlich für die Baumkontrolle in der Wedemark zuständig.