Der Nikolaus kam mit dem Quad

Der Nikolaus hatte viele Geschenke dabei! Foto: M. Dröge

13. Elzer Weihnachtsmarkt wieder gut besucht

Elze (md): Auch in diesem Jahr fand der Elzer Weihnachtsmarkt wieder in der Poststraße statt. Die Feuerwehr Elze, die auch in diesem Jahr wieder die Schirmherrschaft übernommen hatte, konnte mehr Aussteller als im letzten Jahr auf dem Festplatz neben der alten Schule begrüßen. 17 Buden standen auf dem weihnachtlich geschmückten Markt und boten den Besuchern viele leckere Köstlichkeiten an. Darunter der Reit- und Fahrverein Bennemühlen, der zum ersten Mal vertreten war. Auf einem Weihnachtsmarkt darf natürlich auch der Verkauf von Kunsthandwerk und Selbstgebasteltem nicht fehlen. Wie in jedem Jahr war auch die Zwergenburg mit den von den Eltern hergestellten Keksen vertreten. Die Fußballjugend fehlte auch nicht, sie hatten wieder eine große Tombola organisiert, dort konnte man viele schöne Preise gewinnen. Von dem Erlös aus der Tombola sollen neue Trikots angeschafft werden. Der Schützenverein Elze sorgte für heißen Glühwein und selbstverständlich fehlte auch Schmalzkuchen nicht auf dem 14. Weihnachtsmarkt. Auch für Kaffe und Kuchen war gesorgt. Die Damen des Deutschen Roten Kreuzes hatten gebacken und verkauften ihren Kuchen in den gut geheizten Räumen der alten Schule. Dem Organisationsteam um Erich Scharlemann von der Freiwilligen Feuerwehr ist es wichtig, dass jedes Produkt nur einmal angeboten wird. Unter den Ausstellern soll es nämlich keine Konkurrenz geben. Pünktlich um 17 Uhr fuhr der Nikolaus mit seinem Quad vor. Auf seinem Quadt hatte er sogar zwei große Säcke mit kleinen Geschenken dabei, worüber die kleinen Weihnachtsmarktbesucher sich sehr freuten. Fleißige Helfer des Nikolaus hatten wieder eine Vielzahl an kleinen Tütchen mit Süßigkeiten gefüllt. Bei Einbruch der Dunkelheit, spielte der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr stimmungsvolle Weihnachtslieder für die zahlreichen Besucher.