Der Weihnachtsmann kommt auf dem Quad

Nicht zu Pferde, aber mit Pferdestärken erscheint der Weihnachtsmann zur Bescherung beim Weihnachtsreiten des Reitvereins Meitze auf dem Hof Bäßmann mit einem PS-starken Quad. Foto: B. Stache

Großes Programm beim Weihnachtsreiten des Reitvereins Meitze auf Hof Bäßmann

Meitze (st). Auch in diesem Jahr wurde wieder viel geboten beim Weihnachtsreiten auf dem Hof von Helmut Bäßmann in Meitze. Die Organisatoren der Veranstaltung des Reitvereins Meitze, allen voran Hanna Bollwahn und Ute Wendorf, hatten ein unterhaltsames Programm auf die Beine gestellt. Hofbesitzer Helmut Bäßmann und 1. Vorsitzender des Reitvereins überreichte beiden Damen zum Dank einen Blumenstrauß. Zu Beginn erfreute eine Dressurquadrille mit acht Pferden die zahlreichen Zuschauer. Es folgte die eindrucksvolle S-Dressurkür des siebenjährigen Rappwallach Dujardin unter Jolan Lübbecke, Vize-Landesmeister der Jungen Reiter 2016. Zu den Klängen von „In der Weihnachtsbäckerei“ zogen Jolan Lübbecke und Dujardin, der von Familie Bäßmann in Meitze gezogen wurde, noch eine Ehrenrunde. Moderator Christian Neumann führte durch das abwechslungsreiche Programm, zu dem auch die Springvorführung zweier junger Reiterinnen gehörte. Farbenfroh wurde es bei der Präsentation einer „Regenbogenquadrille“, präsentiert von Eltern und Kindern im passenden Regenbogenfarben-Outfit. Dazu trug Christian Neumann eine schöne Geschichte über die einzelnen Farben vor. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgten die Fleischerei Grimsehl aus Brelingen mit Bratwurst und Kräuterkartoffeln sowie Vereinsmitglieder, die Apfelpunsch und Glühwein ausschenkten. Die Schule unter den Eichen verkaufte weihnachtliche Dekoartikel, am Stand nebenan gab es Honig aus Elze. Den von allen Kindern mit großer Spannung erwarteten Abschluss des Weihnachtsreitens auf Hof Bäßmann bildete auch in diesem Jahr wieder der Weihnachtsmann mit seinen Geschenken. Nicht zu Pferde, aber mit Pferdestärken erschien dieser in der großen Reithalle mit einem PS-starken Quad und verteilte seine guten Gaben an die vielen Kinder.