Die Chance auch für Bissendorf-West

Sind guter Dinge, auch für Bissendorf-West die nötigen Interessensbekundungen zusammen zu bekommen: (v. l.) Ortsbürgermeisterin Christa Bogenschütz, Wirtschaftsförderer Carsten Niemann, Unternehmer Michael Werner, htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann und Dirk Rapke vom Telecom Service Center. Foto: A. Wiese

htp prüft DSL-Ausbau bis zu 50 Mbit/s im Gewerbegebiet Bissendorf

Bissendorf (awi). Wenn Fresh Breeze-Inhaber Michael Werner mit seinen Geschäftspartnern in Kuala Lumpur in einer Videokonferenz über das neue Flugauto diskutiert, braucht er stabiles und schnelles Internet über DSL – und zwar zu einem vernünftigen Preis. Daher ist die jetzt bei htp angemietete Standleitung für Werner nur die zweitbeste Alternative. Das sehen auch htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann, Wirtschaftsförderer Carsten Niemann und Ortsbürgermeisterin Christa Bogenschütz so. Und sie haben Hoffnung: die htp prüft die technische Aufrüstung für Bissendorf westlich der S-Bahn. Wenn 290 Haushalte in Bissendorf-West bis zum 20.März Interesse an VDSL-Anschlüssen mit hohen Bandbreitenbekunden, wird htp den Ausbau bis Ende dieses Jahres vornehmen, verspricht Heitmann. Bissendorf sei kein sogenannter weißer Fleck, da hier bereits eine DSL-Grundversorgung vorhanden sei. Eine umfrage im östlichen Ortsteil habe allerdings den Bedarf an hohen Bandbreiten von bis zu 32 und 50 Mbit/s aufgezeigt. Daher wird htp in Bissendof-Ost VDSL-Technik aufbauen, die die Übertragung von Bandbreiten bis 50 Mbit/s möglich macht. Für den VDSL-Ausbau in Bissendorf-West hat htp Investitionen in Höhe von 275.000 Euro eingeplant. Als Basis für eine Wirtschaftlichkeitsanalyse wird htp den Bedarf an hohen VDSL-Bandbreiten abfragen und dazu in den nächsten Tagen Informationsmaterial mit einem Antwortformular verteilen. Die Beteiligung an der Umfrage ist wie immer unverbindlich und nicht mit einem Vertragsabschlus verbunden. In einer Informationsveranstaltung am Dienstag, 26. Februar, um 19.30 Uhr im Bürgerhaus in Bissendorf wird htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann persönlich die Bürger über die Ausbaupläne des Unternehmens informieren. Bei Fragen rund um die Produkte stehen htp-Mitarbeiter am htp-Beratungstag am Freitag, 1. März, von 17 bis 21 Uhr im Bürgerhaus in Bissendorf zur Verfügung. Interessierte können sich auch unter www.htp.net über den Stand der htp-DSL-Offensive informieren. Dort hat htp die wichtigsten Informationen zusammengefasst und eine Tabelle eingestellt, die immer den aktuellen Stand des Ausbaus zeigt. „Wir sind sehr froh, dass htp nach dem Erreichen des Ziels für Bissendorf östlich der Bahn nun auch den Ausbau für den Westteil prüft. nach dem bisherigen Erfolg der DSL-Offensive in unserer Gemeinde bin ich sicher, das wir auch hier das Ziel erreichen“, so Wirtschaftsförderer Carsten Niemann am Montag.