Die Gailhofer feiern klein, aber fein

Schützenvereinsvorsitzender Rolf-Dieter Göing (r.) mit Schützenkönig Andreas Gattler, Damenschildgewinnerin Simone Meyer, deren Tochter Fiona und Laserkönigin Leonie Brümmer.

Außergewöhnliche Ehrung für 75 Jahre Mitgliedschaft im Schützenverein

Gailhof (awi). „Wir mögen es kuschelig“, sagte Gailhofs Schützenvereinsvorsitzender Rolf-Dieter Göing mit Blick auf das kleine Zelt am Schützenhaus, in und vor dem der Verein Sichere Hand und seine
Gäste am Sonnabend ihr Schützenfest feierten. Für den Kreisverband gratulierte Vorstandsmitglied Birgit Gräfenkämper den Gailhofern „zum Mut, ein bisschen kleiner zu feiern“. Gräfenkämper war nicht mit leeren Händen nach Gailhof gekommen: Sie brachte silberne und sogar goldene Verbandsnadeln für langjährige Mitglieder mit. Die beiden goldenen Nadeln sind eine sehr seltene Auszeichnung: Sie gingen an Helmut Alpers und Heinrich Hemme, die jeweils 75 Jahre Mitglied im Schützenverein sind. So etwas habe sie in ihrer Amtszeit noch nicht gehabt, betonte Gräfenkämper und gratulierte den beiden Schützenveteranen herzlich. Die silbernen Nadeln gingen an Editha Lorberg, Margarete Jurk, Marcel Jurk (alle 15 Jahre), Gerhard Niggemeier (25 Jahre), Bärbel Abel, und Heinz Mohlfeld jun. (40 Jahre). Ortsbürgermeister Christa Goldau überbrachte die
besten Grüße des Ortsrates und einen Scheck als Zuschuss des Schützenvereins. Schützenvereinschef Rolf-Dieter Göing merkte an, dass der Verein diesen Betrag eigentlich fast eins zu eins an die Gemeinde als Straßenbenutzungsgebühr zurückzahle und regte die Politiker an, sich dieses Themas mal anzunehmen. Grüße von Rat und Verwaltung überbrachte die stellvertretende Bürgermeisterin Rebecca Schamber. Der Fanfarenzug Resse begleitete Proklamation und Ausmarsch der Gailhofer musikalisch und Rolf-Dieter Göing bedankte sich herzlich bei den Ressern für die Unterstützung. Dann übergab er den Königen ihre Ketten und Pokale: Schützenkönig ist Andreas Gattler, Damenschildgewinnerin Simone Meyer. Sie holte außerdem den Krückstock und die Otto-Wöhler-Kette.Ebenfalls mehrfache Würdenträgerin ist Laserkönigin Leonie Brümmer: Sie holte den Bonbon- und den Kinderpokal sowie das Schülerschild. Das Ehrenschild ging an Reinhard Tögel, das Jugendschild an Marius Mohlfeld. Ausdrücklich bedankte sich Vorsitzender Rolf-Dieter Tögel auch bei Scheibenmalerin Kari-Ann Tögel für ihre Mühe und künstlerische Leistung. Neu im Programmablauf war diesmal, dass die Vorjahreskönige nicht am Dorfgemeinschaftshaus abgeholt wurden und die Kettenübergabe vor Ort auf dem Festplatz stattfand.