Die Kleinen trumpfen groß auf

Eine der Teilnehmerinnen der Früherziehungsgruppe wurde als Glücksfee ausgelöst und entschied über die Gewinner einer kleinen Verlosung.

Tolle Darbietungen junger Musikschüler

Mellendorf (sb). Die ganz Kleinen unter den Musikern sollen so früh wie möglich einen der Hauptgründe kennenlernen, weshalb sie mit viel Eifer und Aufopferung das Spielen eines Instrumentes lernen. So oder so ähnlich lautete vermutlich der Gedanke, den die Verantwortlichen der Musikschule Wedemark hatten: Am vergangenen Mittwochnachmittag veranstalteten sie in der Agora des Schulzentrums Mellendorf ein Konzert, in dessen Rahmen die jüngsten Musikschul-Schützlinge die Möglichkeit hatten, ihr Können unter Beweis zu stellen.
Insgesamt 42 Vier- bis Zehnjährigen boten dort Aufführungen verschiedener Art. Die Kleinsten, die in der Früherziehungsgruppe das Grundverständnis für Musik lernen, standen ebenso auf der Bühne wie etwas ältere Instrumentalschüler, die noch nicht allzu lange dabei sind.
Die knapp 100 Besucher freuten sich neben Kinderliedern wie „Drei Chinesen mit dem Contrabass“ oder traditionellen Stücken („Was müssen das für Bäume sein?“) auch an modernen Songs wie beispielsweise Celine Dions „My Heart Will Go On“.
Timo von Lieres und Wilkau, der derzeit ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) an der Musikschule absolviert, erklärte nach dem Konzert, was die Aktion für die Kinder bedeutet. Er betonte, dass es ihm und den anderen Organisatoren neben den Ersterfahrungen vor Publikum besonders um einen anderen Aspekt gegangen sei: „Natürlich wollten wir den Teilnehmern der Früherziehung vorführen, wie sie als Instrumentalschüler weitermusizieren können und sie ein wenig mit den Instrumenten vertraut machen“, berichtete er. Zum Abschluss der Veranstaltung verloste Andreas Pohl mithilfe einer spontan bestimmten Glücksfee einige Preise unter den Anwesenden. Der Hauptpreis war dabei war auch ein Gutschein über vier halbstündige Unterrichtsstunden. Das Konzert war das zweite aus dem Konzerttrio zum 30-jährigen Geburtstag der Musikschule. Morgen wird um 15 Uhr in der Aula der Grundschule Bissendorf mit dem Klavier-Sommerkonzert der Abschluss der Konzertreihe stattfinden. Aufgrund der derzeit schlechten räumlichen Voraussetzungen durch den Umbau des Schulzentrums hatten sich die Verantwortlichen vor einiger Zeit dazu entschieden, vorerst „nur“ drei Konzerte einzuberufen. „Ein richtiges Jubiläumsprogramm wird es dann im neuen Schulzentrum geben“, hatte Musikschulleiter Dieter Stein schon vor einiger Zeit versprochen.