Die Seifenkisten-Fans fiebern schon

Mit feuereifer sind die Mitglieder des Seifenkistenvereins zurzeit mit dem Rampenbau beschäftigt. Foto: A. Wiese

Vorbereitungen für die Rennen laufen auf Hochtouren

Scherenbostel (awi). Es ist das Wedemärker Mekka des Seifenkistenrennens: Scherenbostel. Am Wochenende 31. August/1. September werden dort zum wiederholten Mal Seifenkistenrennen veranstaltet, die abschüssige Straße Am Fuhrenkamp hinunter. Veranstalter ist erstmals ein eingetragener Verein. Irgendwie hat man den Eindruck, dass es den Aktiven, die eigentlich dieselben sind wie die letzten Jahre, jetzt mit dem Verein im Hintergrund noch mehr Spaß macht. Fast jedes Wochenende treffen sie sich jetzt in der Schlussphase. Am letzten Wochenende zum Beispiel hörte man aus dem Pommernring intensive Klopf- und Bohrgeräusche: Bei Bernd Pitschmann haben sich alle unterm Carport eingefunden und zimmern und werkeln an der neuen Auffahrrampe. „Eine Startrampe haben wir ja, aber wir mussten die Seifenkisten immer draufheben. Das wurde immer schwieriger. Die Dinger sind teilweise sehr schwer. Daher bauen wir diesmal eine Startrampe", erklären die Vereinsmitglieder um ihren Vorsitzenden Tobias Ocker. Schwer? Die kleinen Dinger aus Sperrholz mit Kinderwagenrädern? Ja, der Trick ist ja, die Beschleunigung zu verschärfen und das geht über Gewicht, das mit Hantelgewichten, Steinen oder sogar Waschbetonplatten erzeugt wird. Kein Wunder, dass die Starter beim Hochheben streiken. Zulässiges Gesamtgewicht von Seifenkiste und Fahrer ist bei den Kindern 120 Kilogramm, bei den Erwachsenen 140 Kilo. Richtig gelesen. Auch die Erwachsenen gehen diesmal an den Start. Daher ist das Rennen in diesem Jahr auch für zwei Tage angesetzt: Am Sonnabend, 31. August, starten die Erwachsenen, am Sonntag, 1. September, die Kinder. Ein genauer Zeitplan wird rechtzeitig veröffentlicht. Anmeldeschluss ist am nächsten Sonnabend, 17. August, für die Kinder, am 24. August für die Erwachsenen. Anmelden können sich Interessierte bei Lars Pitschmann und Tobias Ocker. Übrigens wird bei Erwachsenen wie Kindern wieder die schönste und originellste Seifenkiste gekürt. Und wer mag, kann natürlich auch im passenden Kostüm starten, das dann mitbewertet wird. Beide Renntage werden wieder von einem attraktiven Rahmenprogramm begleitet, versprechen die Veranstalter. Nähere Informationen dazu folgen noch. Jetzt hofft der Seifenkistenrennverein Scherenbostel erst einmal auf viele Anmeldungen. Wäre doch schön, wenn die 40 Starter aus dem Vorjahr noch zu toppen wären!