Drachenfest im Altenheim

Viel Spaß machte den Bewohnern des Altenheims Hoffnung und ihren Gästen eine Kutschfahrt mit Alex von der Little-P-Ranch durch den Ort.

Bewohner waren in die Vorbereitung eingebunden

Elze (awi). Zum ersten Mal feierten Bewohner und Mitarbeiter des Alten- und Pflegeheims Hoffnung in Elze-Hohenheide am letzten Wochenende ein Drachenfest. Mottofeste zu den verschiedenen Jahreszeiten sind üblich in dem Altenheim, das seine Bewohner, wo immer es möglich sei, in die Planungen und aktiven Vorbereitungen einbinde, so das Ehepaar Winter, das das Heim betreibt. Ein Drachenfest hatte es bisher noch nicht gegeben und so wurde im Vorfeld fleißig gebastelt und an der Deko gewerkelt. Hätte das Wetter mitgespielt hätte es sogar echte Drachenflieger gegeben, berichtete Jürgen Winter. Doch da starker Wind herrschte, konnten die Gleitschirmflieger nicht starten. Dem Norweger Alex vor der Kutsche der Little-P-Ranch machten Wind und Regen nicht so viel aus. Er fuhr die Senioren und ihre Gäste unermüdlich durchs Dorf und war die Attraktion des Nachmittags. Kaffee, Kuchen, Bratwürstchen, Glühwein und andere Leckereien sorgten ebenso wie der Drehorgelspieler für das Gelingen des Drachenfestes, bei dem es außerdem Spezialitäten vom Imker und Kunsthandwerkliches zu erstehen gab. Für Kinder wurde Drachenbasteln angeboten und zwischendurch sorgte auch ein Gitarrenspieler für musikalische Begleitung.