Dreikampf der Jugend in Essel

Besonders das Bogenschießen erforderte höchste Konzentration und Geschicklichkeit (Foto: A. Zihli)

„Snoopy Cowboys“ siegen bei den Mannschaften

Essel (az). Am Samstag fand das Dreikampfschießen der Jugendfeuerwehr Essel im Schützenhaus statt. Geschossen wurde in den Disziplin Luftgewehr und Luftpistole. Für Kinder unter zwölf Jahren war das Schießen mit dem Lichtschrankengewehr sowie Bogenschießen vorgesehen, wobei hier das Bogenschießen als die Schwierigste der drei Disziplinen galt. Bei dem Turnier handelte es sich nicht um Wettkämpfe für „Profis“, sondern um ein Spaßturnier für Jedermann. Und so trafen sich Einzelschützen und auch Mannschaften von drei Personen, um sich in den Disziplinen zu messen und alles einmal auszuprobieren. Natürlich gab es am Ende trotzdem Gewinner: Bei den Mannschaften waren die ,, Snoopy Cowboys'' mit den Teammitgliedern Lea Immermann, Lena Twiefel und Thomas Immermann siegreich und auch beim Einzelstart sicherte sich Lea Immermann den ersten Platz. Der zweite Platz ging an Ysabel Schütze und Dritter wurde Ruben Seehausen. Aber auch die Teilnehmer, die sich nicht platzieren konnten, hatten ihren Spaß. Wann kann man schon mal richtig schießen oder Pfeil und Bogen über eine weite Strecke abfeuern.