Duftbegonie bei Borgas

Gärtnermeister Dolf Borgas ist selbst ganz fasziniert von der Weltneuheit Duftbegonie.

Erlebnisgärtnerei bietet Weltneuheit an

Mellendorf (awi). Gärtnermeister Dolf Borgas sah die Dufbegonie im letzten Jahr erstmals bei einem Kollegen bei einer Betriebsbesichtigung und war begeistert von dem Duft der Weltheuheit für Garten, Balkon und Terrasse. Die musste er unbedingt auch in seiner Erlebnisgärtnerei den Kunden anbieten. Er hätte allerdings nicht gedacht, dass diese Weltneuheit so schwer zu bekommen sein würde. Seine Jungpflanzen-Lieferanten mussten passen: „Duftbegonie? Kennen wir nicht." Aber Borgas gab nicht auf, besorgte sich von besagtem Kollegen die Adresse eines möglichen Lieferanten der Weltneuheit, die gerade bei der Internationalen Pflanzenmesse in Essen vorgestellt worden ist und bekam schließlich doch die begehrten Stecklinge. Die brauchten allerdings viel Liebe und Pflege, bis sie nach vier bis sechs Wochen endlich durchwurzelten. Jetzt sind sie endlich soweit, dass sie in den Verkauf kommen können. Sie kommen in einem zarten Apricot-Ton daher und duften wirklich bezaubernd. Leider sei diese Weltneuheit so neu, dass es noch nicht einmal Werbematerial dafür gebe, bedauert Dolf Borgas, der die Duftbegonien für 5,99 Euro anbietet. "Im nächsten Jahr sind sie bestimmt schon billiger", ist der erfahrene Gärtnermeister überzeugt. Das sei bei allen Neuheiten so. Doch ist er stolz, dass er sie seinen Kunden zu einem so frühen Zeitpunkt bereits anbieten kann.