EDEKA baut Vollsortimenter in Elze

Niklas Daser von der EDEKA, Geograf und zuständig für räumliche Aspekte der Filialnetzplanung, informierte Jürgen Benk, Walter und Helge Zychlinski, Ingemar Becker, Fachbereichsleiter Kay Petersen und Grundstücksbesitzer Peter Aue über die Pläne der EDEKA im Gewerbegebiet Farnkamp in Elze. Foto: A. Wiese

SPD/Grüne-Ortsratsfraktion lud zum Ortstermin in das Gewerbegebiet Farnkamp ein

Elze (awi). Bei einem Ortstermin ließen sich SPD und Grüne im Ortsrat Elze am Mittwoch von Niklas Daser, Geograf für räumliche Aspekte der Filialplanung, die Pläne von EDEKA im Gewerbegebiet Auf dem Farnkamp erläutern. EDEKA baut hier bis Ende 2014 auf einem Grundstück an der L 190, das zum Teil der Gemeinde und zum Teil dem Elzer Peter Aue gehört, einen Vollsortimenter mit 1.200 Quadratmeter Verkaufsfläche mit 12.000 bis 14.000 Artikeln des täglichen Bedarfs.
Ortsbürgermeister Jürgen Benk betonte, dass SPD und Grüne im Ortsrat dieses Bauvorhaben, das eine noch bessere Versorgung Elzes garantiere, ausdrücklich begrüße und EDEKA in jeder Hinsicht unterstütze. Sobald er schwarze Zahlen schreibt, soll auch dieser EDEKA-Markt wie bereits der in Wennebostel an einen selbstständigen Kaufmann übergeben werden. Das Einzugsgebiet wird der Norden der Wedemark rund um Elze sein. Parallel zur Eröffnung des neuen Marktes wird EDEKA den NP-Markt im Ort schließen. Rund 25 Vollzeitkräfte werden im neuen Markt beschäftigt sein, in dem es einen Bedien-tresen für Fleisch und Käse und eine große Frischeabteilung geben wird, kündigte Daser an. Auch hier soll die bewährte Strategie mit regionalen Produkten gefahren werden. Mit einer Linksabbiegehilfe und Tempo 50 will die Gemeinde Verkehrsproblemen vorbeugen. Fachbereichsleiter Kay Petersen geht davon aus, dass der Bauantrag von EDEKA als Grundstückseigentümer und Bauherr Anfang 2014 „durch“ ist, so dass Ende 2014 eröffnet werden kann.