Ehrenamtliche Lernpaten gesucht

Gemeinde Wedemark ruft zur Hilfe für Schüler auf

Wedemark. Die Gemeinde Wedemark sucht ehrenamtliche Lernpaten. Wer Kindern beim Lernen helfen möchte und mindestens eine Stunde Zeit in der Woche zu verschenken hat, kann Lernpate werden. Die Freiwilligenagentur Wedemark nimmt Meldungen entgegen und steht für Fragen zur Verfügung.
Lernpaten werden ab August 2018 Teil der Freiwilligenagentur Wedemark. Bisher wurde das Projekt durch ehrenamtliche in den einzelnen Ortsteilen der Wedemark koordiniert und geleitet. Im kommenden Schuljahr gibt es nun eine zentrale Anlaufstelle für Paten und Schulen in der ganzen Wedemark. Bei der Restrukturierung arbeitet die Freiwilligenagentur eng mit den ehemaligen Koordinatorinnen der einzelnen Ortsteile zusammen. Geplant sind regelmäßige Austauschtreffen und bei Bedarf Fortbildungen. Außerdem sind die Lernpaten der Freiwilligenagentur über diese auch versichert. Der bisherige Erfolg des Patenkonzeptes wurde nur durch den Einsatz der Ehrenamtlichen möglich. „Die Freiwilligenagentur bedankt sich für das große Engagement der Koordinatoren und Paten in den vergangenen Jahren sehr herzlich“, bringt Daniel Diedrich, Leiter der Freiwilligenagentur seine Freude zum Ausdruck. Er hoffe, dass alle bisherigen Beteiligten auch in Zukunft dabei blieben und sich darüber hinaus noch viel mehr Freiwillige finden, die Kinder beim Lernen unterstützen.
Denn auch für das kommende Schuljahr würden noch neue Paten gebraucht, hält Diedrich fest. Der Start für die Patenschaften des nächsten Schuljahres sei im Herbst 2018.
„Wenn Sie sich gern engagieren möchten, indem Sie Kindern helfen und mindestens eine Stunde Zeit in der Woche zu verschenken haben, dann werden Sie Lernpate“, appelliert Daniel Diedrich an die Bürger der Wedemark. Art und Umfang der Hilfe werde in enger Zusammenarbeit mit der Schule abgestimmt. „Sie bestimmen, wie Sie ihre Hilfe gestalten wollen, die Tätigkeit kann zu Hause oder auch in der Schule stattfinden.“ Besonders unterstützt werden Kinder im Grundschulalter, in Einzelfällen auch Kinder bis zur neunten Klasse. Dabei gehe es nicht nur um Hausaufgabenhilfe, sondern auch um Vermittlung von Sozial- und Alltagskompetenzen oder Hilfe in besonderen Problemfächern. Der genaue Ablauf der Patenschaft ist so dabei so individuell, wie die Kinder mit denen die Paten arbeiten und wird in Abstimmung mit den Lehrkräften, Eltern und Kindern vereinbart.
Interessenten können sich in der Freiwilligenagentur anmelden oder um weitere Informationen bitten, unter Telefon (0 51 30) 9 74 31 44 oder freiwilligenagentur@wedemark.de.