Eine etwas andere Klassenfahrt oder „eine supergute Zeit“

Ein unvergessliches Erlebnis für die Schüler der Abschlussklasse auf Mallorca.
Mellendorf. Zehn Schüler der Abschlussstufe, dies sind Schüler aus den Jahrgängen zehn, elf und zwölf der Schule unter den Eichen in Mellendorf, machten in diesem Jahr eine besondere Klassenfahrt: Für neun Tage duften sie nach Mallorca, auf die Finka der Tabalugastiftung von Peter Maffay, reisen. Bereits im letzten Jahr hatte sich die Klassenlehrerin Frau Neumann, im Namen ihrer Schüler, für einen Aufenthalt beworben und kurz vor Weihnachten kam völlig überraschend ein Anruf: „Wir fahren nach Mallorca!“ Für die meisten der zehn geistig behinderten Schüler war dies die erste Flugreise ihres Lebens – die Aufregung und Vorfreude waren riesengroß! Dank großzügiger Spenden im Vorfeld, wie zum Beispiel von der Firma Meldau (Schülertransporte) oder der Stiftung für Behinderte der Wedemark und vieler weiterer Privatpersonen, war das Taschengeld für alle Schüler gesichert. Die Jugendlichen erlebten mit ihrer Lehrerin und den beiden pädagogischen Mitarbeiterinnen Frau Arlt und Frau Pollen eine spannende und erlebnisreiche Zeit. So führten sie die Ausflüge in die Berge, an den Strand, auf Märkte, ins Aquarium, in die Drachenhöhlen und Häfen. Auf der Finca wurden Orangen und Zitronen geerntet, Gartenarbeit verrichtet und die verschiedenen Tiere wie Esel, Schweine und Ziegen versorgt. Diese schöne Zeit wird für alle ein unvergessliches Erlebnis bleiben!