Engagierte Schüler helfen Flutopfern

Die Schüler des Gymnasiums haben mit ihren Aktionen Geld für die Flutopfer gesammelt. Foto: M. Pleuß

Schüler des Gymnasiums sammelten zwei Wochen lang Spenden

Mellendorf (mp). Sie haben Kuchen verkauft, Pfandflaschen gesammelt, auf dem Sportfest Essen gegen Spenden angeboten und eine Spendendose aufgestellt. Zwei Wochen lang ließen die engagierten Schüler des Gymnasium Mellendorf sich so einiges einfallen um die Flutopfer aus Deutschland tatkräftig zu unterstützen. Am Ende waren es 924,30 Euro. Initiiert hatte das Projekt Christine Engel, eine Schülerin aus der elften Klasse, der sich schon bald andere Schüler anschlossen um gemeinsam Geld zu sammeln und zu helfen. Am letzten Schultag fand dann noch mal ein kleines Abschlusstreffen mit allen freiwilligen Helfern statt, bei dem sich Christine Engel für die tolle Unterstützung der Schulleiterin Swantje Klapper, der Schulassistentin Frau Weber, der Frühstücksmütter, der Schülervertretung, der Lehrerschaft und den Hausmeistern bedankte. Ein großes Dankeschön ging auch an die Klasse 6E die beim Sportfest des Gymnasiums durch Essensverkauf ganze 214,27 Euro eingenommen hatte. Swantje Klapper, die ebenfalls anwesend war, findet es großartig, dass die Schüler aus eigener Motivation und selbständig dieses Projekt aufgezogen haben. Die Schüler haben das Bewusstsein geschaffen und weitergegeben, dass es Menschen gibt, denen es nicht so gut geht wie uns und die dringend Hilfe benötigen. Außerdem hatte die Schulleiterin noch eine gute Nachricht: auch die Abiturienten hatten im Abigottesdienst für die Flutopfer gesammelt. Im Rahmen des Gottesdienstes wurden 293,55 Euro gespendet. Zum Schluss verkündete Swantje Klapper noch, dass sie die krumme Summe von insgesamt 1217,85 Euro auf 1300 Euro aufrunden wird. Dieser Betrag wird an die Aktion Deutschland Hilft überwiesen.