Englisches Theater in der Grundschule

Die Schauspieler Emma Longthorne und Samuel Toye begeistern als Mäuseehepaar die Grundschulkinder mit dem Stück „The Mice in the Clock“. Foto: B. Stache

White Horse Theatre spielt „The Ice Queen“ und ein Mäusestück

Brelingen (st). Auf die Frage von Schauspielerin Emma Longthorne vom White Horse Theatre „Which colour has the cheese?“ antwortete eine Schülerin: „gelb.“ Am Montagmorgen gastierte die professionelle Theatergruppe, die englischsprachige Stücke an deutschen Schulen aufführt, in der Sporthalle der Grundschule Brelingen. Die Montessori-Grundschule „Schule auf Entdeckungsreise“ hatte ebenfalls an der Theaterveranstaltung teilgenommen. Für die Schülerinnen und Schüler der ersten und zweiten Klasse gab es das Stück „The Mice in the Clock“ – gespielt von Emma Longthorne und Samuel Toye. In leicht verständlichem Englisch brachten sie ihren jugendlichen Zuschauern die Geschichte von dem Mäuseehepaar nahe, das in einem Uhrenkasten lebt. Als der verfressene Mäuserich eines Tages in eine Mausefalle mit leckerem „cheese“ gerät, ist die Not groß: Mithilfe der Schüler gelingt es schließlich Mrs. Mouse, ihren Mann aus der misslichen Lage zu befreien. Das zweite Stück „The Ice Queen“ wurde für die Dritt- und Viertklässler aufgeführt. Es handelt von den Geschwistern Kai und Gerda und der Eiskönigin. Diese lässt das Herz des Jungen gefrieren, doch Gerda errettet ihren Bruder von dem bösen Zauber. „Beide Stücke, mit denen wir bis Juli auf Tournee gehen, haben heute hier Premiere“, berichtete Regisseur Andrew Farish. „Die Theatergruppe hat eingelöst, was sie versprochen hatte: ein interaktives Theatervergnügen“, erklärte die Kulturbeauftragte der Gemeinde, Angela von Mirbach. Die Kinder machten begeistert mit. Sie wurden von den Schauspielern von Beginn an in die Stücke eingebunden. Die Kulturbeauftragte hatte das Projekt „Theater in der Schule“ 2012/2013 erstmals in der Wedemark ins Leben gerufen. „Heute kann sich jede Grundschule in der Wedemark für die Theatersaison zwischen Herbst und Frühsommer ein Kinder-Theaterstück wünschen“, so die Kulturbeauftragte. Die Schülerinnen und Schüler bezahlen für die Vorstellung drei Euro Eintritt, den Rest finanziert die Gemeinde. „Wir haben bisher schon acht Theaterproduktionen verpflichtet. Bis zum Frühsommer diesen Jahres werden 1225 Kinder das Kindertheater in der Wedemark erlebt haben“, berichtete Angela von Mirbach. „Wir wollen das Theater in der Schule auch für Gäste öffnen“, kündigte sie an. Am Freitag, 14. März, wird um 10.15 Uhr in der Bissendorfer Grundschule, Am Mühlenberg 17, ein Figurentheater mit dem Märchen „Im Land der Drachen und Elfen“ auftreten.