Entdeckertag in der Wedemark

Regina Niehoff, Bernd Tschirch und Elvira Goldmann begrüßten die Entdecker am Bahnhof Mellendorf. (Foto: A. Wiese)

Fresh Breeze war der „Renner“

Wedemark (awi). Auch die Wedemark bot beim Großraumentdeckertag am letzten Sonntag Tourenziele an. Das Bündnis für Familie organisierte undbetreute diesen Tag in der Wedemark. Außer der Gleichstellungsbeauftragten Regina Niehoff waren zehn ehrenamtliche Helfer unterwegs. Die Familie Bänsch zeichnete für die Gestaltung der Informationswände und diverse Flyer, die extra zu diesem Zweck erstellt worden waren, verantwortlich. An jedem S-Bahnhof in der Wedemark wurden die Besucher an einem Infostand willkommen geheißen. Neben vielen Informationsblättern war an einer Stellwand die jeweilige Route ersichtlich, und sie konnte als Faltblatt mitgenommen werden. Der absolute Renner bei den Wedemärker Tourenzielen war Fresh Breeze mit über 100 Besuchern. Auch die zwei angebotenen Führungen auf dem Geologischen Pfad waren gut besucht. Bei der Straße der Kinderrechte hätten sich die Organisatoren, die auch die Gästeführerinnen eingebunden hatten, allerdings mehr Interesse gewünscht. Auch im Zelt auf dem Opernplatz in Hannover konnte sich die Gemeinde durchaus sehen lassen. An vier Infowänden stellte sich die Wohlfühlgemeinde Wedemark vor, die Gästeführerinnen waren vor Ort und informierten interessierte Besucher. An die 1000 sollen es gewesen sein, denn 1000 Äpfel hatte das Organisationsteam zum verschenken mitgenommen. Und nur wenige sind übrig. „Es war ein erfolgreicher Tag", so Georg Bänsch, der seinen Dienst im Zelt auf dem Opernplatz versah. Und auch die Kinder- und Jugendkunstschule Wedemark ist zufrieden, wie in den Jahren zuvor haben viele Kinder an den Mitmachaktionen teilgenommen.
Über diesen Entdeckertag hinaus sind bei Regina Niehoff der Restaurantführer und ein aktualisiertes Faltblatt „Einkaufen auf dem Bauernhof" erhältlich.