Erster Spatenstich für Scherenbostel

Freuen sich auf schnelles DSL in Scherenbostel und deutliche Verbesserungen für Schlage-Ickhorst und Wiechendorf: htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann (r.), Wirtschaftsförderer Carsten Niemann, Marion Brüggemann-Behnke vom Ortsrat und Dirk Rapke vom Telekom Service Center. Foto: A. Wiese

htp baut in der Wedemark weiter DSL aus – Ausbau für Wennebostel wird geprüft

Scherenbostel (awi). Mit dem symbolischen Spatenstich hat die htp am Donnerstag mit dem Breitband-Ausbau für Scherenbostel, Schlage-Ickhorst und Wiechendorf begonnen. Ein Jahr nach der Initiative Scherenbosteler Bürger dann doch überraschend kurzfristig – „weil noch Ressourcen frei waren“, wie htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann erklärte. Mit dem Anschluss rechnen können die Scherenbosteler im Frühjahr, erklärten Heitmann und Wedemarks Wirtschaftsförderer Carsten Niemann.
Für Bissendorf-Ost und Wennebostel ruft die htp weiterhin zu Interessensbekundungen auf. Es sehe zwar gut aus, aber es sei noch nicht ausreichend, sagten am Donnerstag Thomas Heitmann und Dirk Rapke vom Telekom Service Center. Die entsprechenden Formulare für die völlig unverbindliche Interessensbekundung, gibt es bei der Gemeinde und beim Telekom Service Center in der Bissendorfer Straße. Anders als in den Dörfern im Norden sei der „Leidensdruck“ in Bissendorf nicht so hoch, vermuteten die Teilnehmer am Ortstermin am Donnerstag in Scherenbostel. Hier gibt es DSL, wenn auch nicht mit optimalen Übertragungsraten. Hier könne und wolle htp Abhilfe schaffen, wenn 480 Bürger in Bissendorf und Wennebostel Interesse signalisierten. Mehr als 300 Unterschriften liegen bereits vor. Die Ortsbürgermeister von Bissendorf und Wennebostel, Christa Bogenschütz und Achim von Einem, haben für die nächsten Wochen weitere Aktionen angekündigt.